Abo
  • Services:

Norma-PC ab 2. Dezember 2002 (Update)

Pentium-4-Komplettsystem mit CD-Brenner und GeForce4-Ti-4200-Grafikkarte

Das Angebot von PC-Systemen, die über Lebensmittel-Discounter vertrieben werden, reißt nicht ab: Nun hat Norma für den 2. Dezember 2002 einen Pentium-4-Rechner von L&S Electronic angekündigt, der mit viel Hauptspeicher, großer Festplatte, CD-Brenner und schneller Grafikkarte aufwarten kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Neuer Norma-PC
Neuer Norma-PC
Die Ausstattung im Einzelnen: ein 2,53-GHz-Pentium-4-Prozessor, ein MSI-Mainboard (Modell MS 6533, SiS 645DX-Chipsatz) mit 533-MHz Systembus (133 MHz x 4), 512 MByte DDR266-SDRAM, MSI-GeForce4-Ti-4200-AGP-4X-Grafikkarte mit 64 MByte DDR-SDRAM und TV-Ausgang, 120-GB-Seagate-Festplatte (7.200 Umdrehungen/Min.), 40fach-Mitsumi-CD-Brenner, 16fach-Artec-DVD-ROM-Laufwerk und 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk. An Schnittstellen wird geboten: 4 x USB (davon 2 x an der Gehäusefront), 1 x Firewire (IEEE 1394), Fast-Ethernet, 56K-Creatix-Modem, Stereo-Sound (AC-97-Soundchip) und parallele sowie serielle Schnittstellen.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt (Home-Office möglich)

Eine Tastatur und eine mechanische Logitech-Maus mit Scrollrad liegen bei. Als Software vorinstalliert sind Microsofts Betriebssystem Windows XP in der Home Edition (OEM Recovery CD), Microsoft Works Suite 2003 (Textverarbeitung etc.), die DVD-Wiedergabe-Software Cyber Link Power DVD (OEM Version) sowie das CD-Brennprogramm Nero Burning Rom.

Norma verkauft das System am 2. Dezember 2002 in begrenzter Stückzahl bundesweit in seinen Filialen für 999,- Euro. Zeitgleich wird ein 17-Zoll-TFT-Display mit SXGA-Auflösung (1.280 x 1.024 Bildpunkten) von Yakumo für 449,- Euro angeboten, das allerdings mehr für (Heim-)Büro- als für Spielefans geeignet sein dürfte, da keine Reaktionszeit mit angegeben wurde. Wer eine optische Maus benötigt, wird am 2. Dezember ebenfalls bei Norma fündig, der Preis liegt bei rund 10,- Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 915€ + Versand
  3. (u. a. RT-AC5300 + Black Ops 4 für 255,20€ + Versand)

Bastian 09. Dez 2002

Hallo Leute, ich habe auch keinen PC bekommen und mich mehrfach beschwert, bei Norma...

R.Huber 06. Dez 2002

Es gibt eine einfache Möglichkeit den Lärm zu reduzieren, indem man auf den vorhandenen...

Anonymer Nutzer 04. Dez 2002

Hallo Falke, also beim Mainboard bin ich absolut sicher. Ich hab den PC geöffnet, auf dem...

Darki 03. Dez 2002

Bei mir war genau dasselbe. 7:40 vor der Filiale. Erster puuh geschafft. Nachher waren es...

Falke 03. Dez 2002

sorry ist ja bloß der Chipsatz


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

    •  /