Abo
  • Services:

Agere zeigt WLAN mit 162 MBit/s

Schnelle Funk-LANs für Unterhaltungselektronik und Desktop-PCs

Agere Systems demonstrierte einen Chip zur drahtlosen Datenübertragung im 5-GHz-Band, der eine Bandbreite von über 162 MBit/s ermöglicht. Anwendungsgebiet dieser neuen Technik sei vor allem die hochauflösende Videoübertragung in künftigen Home-Entertainment- und professionellen Desktop-PC-Applikationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Demonstrations-Plattform von Agere kombiniert die MIMO-Technik (Multiple Input Multiple Output) mit Orthogonal Frequency Division Multiplexing (OFDM). Die OFDM-Technologie unterteilt dabei das Frequenzband zum Schutz gegen Störungen in zahlreiche parallele Unterkanäle, während das MIMO-Verfahren zu einer deutlichen Erhöhung der Datenraten führe, indem mehrere Antennen auf derselben Frequenz Datenströme mit jeweils 54 MBit/s übertragen. Gemeinsam lasse sich mit beiden Technologien eine robuste drahtlose Datenverbindung realisieren, die je nach der Anzahl der insgesamt verwendeten Antennen auf eine Übertragungsrate von mehr als 162 MBit/s kommt, so Agere.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt

Für die Datenübertragung nutzt die Agere-Plattform die IEEE-802.11a-Technologie im 5-GHz-Frequenzband, wobei drei separate Sende- und Empfangsantennen verwendet werden. Dabei nehme der Datendurchsatz proportional mit der Zahl der Antennen zu.

Agere will nun diese drahtlose Übertragungstechnologie weiter verfeinern, um die für Ende 2004 erwartete Nachfrage der Kunden nach Lösungen für gebündelte drahtlose Übertragungen von Internet, Fernsehen, Audio und anderen Breitband-Diensten zu erfüllen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

    •  /