Abo
  • Services:

Spieletest: Conflict Desert Storm - Golfkrieg im PC

Einsatz von britischen und US-amerikanischen Spezialkräften

Das Spiel Conflict - Desert Storm simuliert einmal mehr die Spezialeinsätze von britischen und US-amerikanischen Sondereinheiten, die im ersten Golfkrieg zwischen den allierten Streitkräften und dem Irak operierten. Die Spielfigur samt Team kann hinter den feindlichen Linien operieren, um so Sabotageakte zu verüben und taktisch wichtige Einzelziele auszuschalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Conflict Desert Storm
Conflict Desert Storm
Das actionlastige Spiel, das wahlweise in der ersten oder dritten Betrachtungsperspektive gespielt werden kann, erlaubt es dem Einzelspieler, die Rolle des Einsatzleiters, Scharfschützen, Waffenspezialisten und Sprengstoff-Experten zu übernehmen. Die Perspektive von hinten dient letztlich nur der besseren Übersicht; meistens spielt man besser aus der Ich-Perspektive.

Screenshot #1
Screenshot #1
Im Spielablauf werden die anderen Rollen durch den Computer übernommen, ein Wechsel ist jederzeit möglich. Darüber hinaus gibt es noch eine Multiplayermöglichkeit, die man außer im LAN auch über das Internet spielen kann. Hier übernehmen die Mitstreiter die Team-Rollen.

Über ein sehr einfaches Kommandosystem kann das eigene Team gesteuert werden. Es sind lediglich Möglichkeiten vorgesehen, der Spielerfigur zu folgen oder an der derzeitigen Stelle zu warten. Ein Vorgehensplan, der beispielsweise bei Ghost Recon üblich ist, fehlt hier völlig. Eine einblendbare, aber nicht zoombare Karte erleichtert immerhin die Vorgehensweise, Ziele sind jedoch nur selten eingezeichnet: Vor allem in vorangeschrittenen Leveln muss man meist jeden Kartenpunkt abgehen, um die Ziele auszumachen und bekämpfen zu können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Der Feind in Form der irakischen Soldaten, die meistens als Infanteristen, seltener als Panzerfahrer auftauchen, sind zwar unterschiedlich bewaffnet, die AK 47 herrscht jedoch vor. Da man von toten Gegnern die Waffen nicht aufsammeln kann, ist man auf die Waffendepots angewiesen, die quer über die Karten verstreut sind und dem Spieler erlauben, auch gegnerisches Waffenmaterial wie besagtes Sturmgewehr oder Panzer- und Luftabwehrwaffen aus sowjetischer Produktion einzusetzen.

Spieletest: Conflict Desert Storm - Golfkrieg im PC 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Dragon 07. Nov 2006

Habe mir jetzt (Desert-Storm-2) Bestellt habe gehört das, dass spiel super sein soll...

roland 06. Aug 2006

hast du lust mit mir desert storm 1 zu zocken online nartürlich


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test

Das X1 Extreme zeigt, dass auch größere Thinkpads gute Geräte sind. Es ist gerade in produktiven Anwendungen sehr flott und bringt die gewohnte Tastatur-Trackpoint-Kombination mit. Einziger Kritikpunkt: die träge Kühlleistung.

Lenovo Thinkpad X1 Extreme - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

Wet Dreams Don't Dry im Test: Leisure Suit Larry im Land der Hipster
Wet Dreams Don't Dry im Test
Leisure Suit Larry im Land der Hipster

Der Möchtegernfrauenheld Larry Laffer kommt zurück aus der Gruft: In einem neuen Adventure namens Wet Dreams Don't Dry reist er direkt aus den 80ern ins Jahr 2018 - und landet in der Welt von Smartphone und Tinder.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
  2. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /