• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Conflict Desert Storm - Golfkrieg im PC

Screenshot #3
Screenshot #3
Das Verhalten der Gegner ist nur als selbstmörderisch zu bezeichnen. Zwar werfen sich diese bei Beschuss auch auf den Boden, aber letztlich wird das durch die extrem übernatürliche Treffergenauigkeit und Zielfindung des eigenen Teams konterkariert. Es gibt zur besseren Motivation allerdings mehrere Schwierigkeitsstufen, bei denen mehr Gegner auf den Spieler und ihr Verderben zurennen. Schlussendlich muss man nur auf seinen Munitionsvorrat und die Magazinkapazität achten und möglichst nach jedem Feuerstoß in Deckung gehen, um dann wieder hervorzustürzen oder eine Handgranate zu werfen, um auch die übrig gebliebenen Gegner zu neutralisieren.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Panzer und ähnliches Gefährt wie auch die berühmt-berüchtigten Scud-Raketenwerfer können arcadeartig in ihre Einzelteile zerlegt werden - man muss schon mutwillig daneben schießen, um sie nicht schon beim ersten Treffer vollständig zu zerstören.

Screenshot #4
Screenshot #4
Nach jedem Einsatz werden die Leistungen des eigenen Teams bewertet - überlebende Mitglieder bekommen nicht nur Orden und Beförderungen, sondern verbessern auch ihre Fähigkeiten für die Folgemissionen. Im Spiel merkt man diese versprochenen Auswirkungen jedoch praktisch nicht, bis auf den Scharfschützen, der mit steigender Erfahrung merklich besser trifft.

Die Grafikeffekte sind nicht überragend. Zwar werden beispielsweise Rauchwolken und aufspritzende Sandfontainen gezeigt, wenn Kugeln in den Sand gehen, aber Explosionen von Panzern und Flugzeugen sind allenfalls Arcade-Niveau. Auch beim Ton wurde außer bei den Schussgeräuschen gegeizt. Laufgeräusche, Wettereffekte und ähnliches Beiwerk, was aber für Atmosphäre sorgen könnte, fehlt praktisch überall. Gewaltdarstellungen sind lediglich in Form von mehr oder minder großen Blutflecken auf der Uniform vorhanden, auf Schmerzensschreie oder die Darstellung wirklicher Verletzungen wurde dankenswerterweise verzichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Conflict Desert Storm - Golfkrieg im PCSpieletest: Conflict Desert Storm - Golfkrieg im PC 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)

Dragon 07. Nov 2006

Habe mir jetzt (Desert-Storm-2) Bestellt habe gehört das, dass spiel super sein soll...

roland 06. Aug 2006

hast du lust mit mir desert storm 1 zu zocken online nartürlich


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge

    •  /