Abo
  • Services:
Anzeige

Shuttle XPC - vom Mini-PC zum Super-Computer

XPC-Cluster auf Platz 85 der weltweit schnellsten Computer

Der massive Einsatz von Shuttle XPCs in der amerikanischen Weltraumforschung macht aus den kleinen PCs eine Clusterlösung. Die XPC des Typs SS51G wurde durch Zusammenschaltung vieler Systeme zu einem Cluster vervielfacht, so dass einer der weltweit schnellsten Supercomputer, der "Space Simulator", entstanden ist.

Anzeige

Der "Space Simulator" ist ein 294-Prozessor-Beowulf-Cluster. Er basiert auf dem Shuttle Mini-XPC SS51G, welches zur CPU-Kühlung eine Heatpipe anstatt eines CPU-Lüfters verwendet. Das kompakte Format des XPC-Gehäuses erlaubte, den Cluster auf der Hälfte des Raumes des vorherigen 144-Prozessor-Avalon-Clusters unterzubringen.

Jeder einzelne Knoten (Node) besteht aus einem 2,53-GHz-Pentium-4-Prozessor, ein GB DDR333 SDRAM, einer 80-GB-Maxtor-Festplatte und einer 3Com-3D996B-T-Gigabit-Ethernet-Karte. Die Kosten für einen einzelnen Knoten (Node) blieben unterhalb 1.000,- US-Dollar, gab der Hersteller an. Der Netzwerk Switch besteht aus einem Foundry FastIron 1500 Switch, der per "trunking" mit einem anderen FastIron 800 Switch verbunden ist, welcher insgesamt 304 Gigabit Ethernet-Ports über die 16-Port-JetCore-Module zur Verfügung stellt.

Space Simulator Cluster aus Shuttle XPC SS51G
Space Simulator Cluster aus Shuttle XPC SS51G

Das System wurde Ende September 2002 ausgeliefert. Es erzielt eine Linpack-Leistung von 665,1 GFlops auf 288 Prozessoren im Oktober 2002 und belegte Platz 85 auf der TOP-500-Liste der schnellsten Computer der Welt.

Der "Space Simulator"-Cluster wird im "Los Alamos National Laboratory" von der "Theoretical Astrophysics group (T-6)" zur Berechnung von Simulationen im Bereich der Astrophysik verwendet. Er dient als Erweiterung der "Loki"- und "Avalon"-Cluster.


eye home zur Startseite
nightcrawler 25. Nov 2002

Coole sache das. Mal sehen wann bei Mini-ITX-Board Zuwachs bekommt ;-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Enza Zaden Deutschland GmbH & Co. KG, Dannstadt
  2. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. OEDIV KG, Bielefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  2. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen statt zu fliegen videotelefonieren

  3. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  4. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  5. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  6. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  7. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  8. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  9. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  10. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Unity weiter nutzen

    quark2017 | 18:18

  2. Re: Edge GUI extrem Langsam seit 1709

    Opferwurst | 18:18

  3. Re: viel zu kleiner Akku

    marcelpape | 18:17

  4. Re: Leider verpennt

    lemmer | 18:17

  5. Die Frage wäre ja...

    urkel | 18:16


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel