Abo
  • Services:

Legend QDI steigt wieder in den Grafikkarten-Markt ein

Neueinstieg mit GeForce4-MX- und GeForce4-Ti-Grafikkarten

Der asiatische Mainboard-Hersteller Legend QDI will sich nach jahrelanger Pause auch in Europa wieder um den Retail-Grafikkartenmarkt kümmern. Mit einer Reihe von GeForce4-Grafikkarten will man den Konkurrenten Marktanteile abringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Insgesamt fünf neue Grafikkarten will Legend QDI im November und Dezember auf den Markt bringen: die NPact 440 (GeForce4 MX 440), die NPact 440 8x (GeForce4 MX 440 mit AGP 8X), die NPact 4200 (GeForce4 Ti 4200), die NPact 4200 8x (GeForce4 Ti 4200 mit AGP 8X) und die NPact 4600 (GeForce4 Ti 4600). Den Anfang macht das Modell Npact 440 64MB/TV mit 64 MByte DDR-SDRAM sowie VGA- und TV-Ausgang, sie ist ab sofort für 82,90 Euro bei K+K Computer erhältlich. Bis alle Grafikkarten verfügbar sind, will man die Zahl der Händler, die diese auch vertreiben, steigern.

Ob Legend QDI im nächsten Jahr auch zu den Anbietern von GeForce-FX-Grafikkarten zählen wird, konnte die deutsche Niederlassung auf Anfrage noch nicht sagen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-58%) 23,99€
  4. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Andre Jungmann 20. Jan 2004

Das sollten Sie wohl auch am besten wissen. Die Feedbacks hier sind unter aller Würde...

F.Grohs 18. Dez 2002

Hallo Herr Jungmann, könnten Sie bitte ein paar Lieferanten der Grafikkarten nennen...

André Jungmann 26. Nov 2002

Guten Morgen Herr Schiefner ! Vielen Dank für Ihr Feedback , wirkt sehr motivierend...

F.Schiefner 25. Nov 2002

Guten Tag , Ich kann auch nur positives von der Firma QDI berichten .Habe vor 2 Jahre nur...

Bosiman 25. Nov 2002

Na dann mal viel Spaß auf dem deutschen Markt. Man sieht sich... oder auch nicht >:]


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /