• IT-Karriere:
  • Services:

Erste Vorschläge für MS-Überwachungs-Kommission

US-Justizministerium macht Vorschläge für Technik-Experten

Das US-Justizministerium und Microsoft haben jetzt je ein Mitglied für das zu bildende Gremium benannt, das die Einhaltung der Microsoft im Rahmen des Kartellverfahrens aufgetragenen Auflagen überwachen soll. Dr. Harry J. Saal und Franklin Fite, Jr. sollen sich dabei der technischen Aspekte annehmen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das US-Justizministerium hat zusammen mit den neun Staaten, die sich der Einigung mit Microsoft angeschlossen haben, Dr. Harry J. Saal vorgeschlagen. Er war Chief Executive Officer von Network General Corporation, heute Network Associates, und gründete auch Nestar Systems. Zudem war er als Director für Imaging Technologies und Inprise tätig. Er hat einen Doktor, Masters und Bachelor in Physik, gibt aber auch Lehrveranstaltungen in Informatik. Derzeit ist Dr. Saal Chairman des Boards von Octago.

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden

Der von Microsoft ausgewählte Franklin Fite, Jr. hat einen Master of Science in Computer Engineering und einen Bachelor of Engineering in Informatik und Electrical Engineering. Er war zuvor an AT&Ts Bell Labs tätig und arbeitete von 1992 bis 2000 als Director für Windows CE und General Manager für die Windows-CE-Plattform bei Microsoft. Zuletzt war er als President und Chief Technology Officer von Nimble Technology tätig.

Die Vorschläge wurden gemeinsam von Microsoft und dem US-Justizministerium eingereicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,89€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. (u. a. MSI GeForce RTX 2060 SUPER Ventus GP OC für 409€, Zotac Gaming GeForce GTX 1650 SUPER...
  3. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  4. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...

Tobias 28. Nov 2002

der nachdenkliche georg hat hier genau ins Schwarze getroffen. Ich schließe mich seiner...

de_Chip 27. Nov 2002

ich schlage Linus Torwalds und ein paar aus dem Suse und ein paar aus dem Red Hat...

georg 25. Nov 2002

Der Vergleich trifft es nicht ganz. Bei einem PC im TCPA kannst Du keine andere, selbst...

noname 23. Nov 2002

@golem habt ihr meine Frage nicht gesehen? https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=57&i...

noname 23. Nov 2002

Was habe ich davon zu halten, daß dieser Verein seine Mitgliederliste zurückgezogen hat...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 Ultra - Test

Das Galaxy S20 Ultra ist Samsungs Topmodell der Galaxy-S20-Reihe. Der südkoreanische Hersteller verbaut erstmals seinen 108-Megapixel-Kamerasensor - im Test haben wir uns aber mehr davon versprochen.

Samsung Galaxy S20 Ultra - Test Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix
  2. Microsoft Trailer zeigt neues Design von Windows 10
  3. Unternehmens-Chat Microsoft verbessert Teams

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

    •  /