Abo
  • Services:

Auch FIC stellt eigenen Tablet-PC SlateVision vor

Mobiler PC mit Handschriftenerkennung und Crusoe-5800-Prozessor

Nachdem Anfang November 2002 Microsoft und Notebookhersteller offiziell mit dem Tablet PC eine mit Stiftsteuerung und Handschriftenerkennung ausgestattete Mobilcomputerklasse eingeführt haben, folgt nun auch der taiwanesische Hersteller First International Computer (FIC) mit einem eigenen Gerät. Der SlateVision ist, wie auch HPs Tablet-PC TC1000, mit einem stromsparenden 1-GHz-Crusoe- TM5800-Prozessor von Transmeta ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur weiteren Ausstattung des SlateVision zählen ein 10,4-Zoll-TFT-LCD-Touchscreen mit EMD-Stift, 256 MByte DDR-SDRAM, eine 20-GB- oder 30-GB-Festplatte, 10/100-Mbps-Ethernet-Schnittstelle, 11-Mbps-WLAN-Schnittstelle (IEEE 802.11b), 56k-v90-Modem, eine Firewire-Schnittstelle, zwei USB-1.1-Ports, ein PCCard-Slot (PCMCIA Typ II), Stereo-Ausgang, Stereo-Lautsprecher und eine Mini-VGA-Schnittstelle. Als Betriebssystem ist Microsofts Windows XP Tablet PC Edition vorinstalliert.

FIC SlateVision in der Docking-Station
FIC SlateVision in der Docking-Station
Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Das SlateVision-Gehäuse misst 28,6 x 21,6 x 2,7 cm, das Gerät wiegt mit 1,35 kg weniger als die meisten anderen Tablet-PC. Die Stromversorgung des SlateVision übernimmt ein 6-Zellen-3600mA-Lithium-Ionen-Akku, der nach einer Ladezeit von 2,5 bis 3 Stunden bis zu 4 Stunden durchhalten soll. Mit aktiviertem WLAN soll das Gerät immer noch bis zu 3 Stunden durchhalten. In Verbindung mit einer Docking-Station kann SlateVision im Büro auch länger eingesetzt werden.

Laut FIC gibt es bereits interessierte Unternehmenskunden etwa im medizinischen und im Bildungsbereich. Der SlateVision Tablet-PC soll bereits ausgeliefert werden, Preise nannte FIC allerdings noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

    •  /