Abo
  • Services:

Aufsichtsratsvorsitzender von Lycos Europe bleibt doch

Prof. Dr. Richter setzt Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender fort

Eigentlich wollte Prof. Dr. Jürgen Richter das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden sowohl bei Lycos Europe als auch Pixelpark niederlegen. Auf Bitte des Gesellschafter Gruner + Jahr AG und Bertelsmann AG soll Richter seine Tätigkeit als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Lycos Europe N.V. nun aber doch fortsetzen und der Gesellschaft nach dem 30. November 2002 wieder als Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Prof. Dr. Richter habe sich bereit erklärt, der Bitte von Gruner+Jahr und Bertelsmann zu entsprechen und den Vorsitz des Aufsichtsrats der Lycos Europe N.V. erneut zu übernehmen. Es besteht Einvernehmen zwischen den Hauptgesellschaftern, Prof. Dr. Jürgen Richter auf der nächsten Hauptversammlung zu bestätigen bzw. wiederzuwählen.

Der Vorstand der Lycos Europe N.V. begrüßt die Entscheidung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

Folgen Sie uns
       


Analyse zum Apple-Event - Golem.de live

Die Golem.de-Redakteure Tobias Költzsch und Michael Wieczorek besprechen die drei neuen iPhones und die Neuerungen bei der Apple Watch 4.

Analyse zum Apple-Event - Golem.de live Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /