Abo
  • Services:

Betriebssystem µnOS in Version 0.95 erschienen

µnOS 0.95 läuft bereits ab 3 MByte RAM

Miray Software hat die Version 0.95 des Betriebssystems µnOS mit einer Reihe von Neuerungen vorgestellt. µnOS bietet jetzt einen komplett neuen Echtzeit-Mikrokernel, einen Grafik-Server mit schneller Software-Grafik-Engine und voller True-Color-Unterstützung sowie einen Window-Server mit komplettem GUI-Komponenten-Framework und Unterstützung von beliebigen Freeform-Fenstern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der nur 20 KB kleine Mikrokernel Sphere 2.0 gilt als praktisch fehlerfrei und bietet Echtzeitverarbeitung für ausnahmslos alle Kernel-Funktionen. Ebenfalls erneuert wurde der Prozess Manager von µnOS, der jetzt wesentlich schnellere IPC-(Inter-Process-Communication-)Mechanismen und damit einen sehr hohen Durchsatz bei der Kommunikation von Prozessen bietet, was zu einer verbesserten Leistung der Server-Dienste führen soll.

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Von diesen Vorteilen profitiert auch der neue Grafik-Server, der eine schnelle, rein software-basierte Grafik-Engine und volle True-Color-Fähigkeiten bietet. Die Grafik-Engine selbst kombiniert die IPC-Mechanismen mit einer Objektverwaltung. Daraus resultiert ein für eine reine Software-Engine hoher Grafik-Durchsatz (z.B. 80 MPixel auf einem Pentium III 500 MHz, d.h. mehr als 100 Vollbildseiten pro Sekunde in 1024 x 768 Bildpunkten). Zudem konvertiert die Grafik-Engine zwischen verschiedenen Farbmodellen voll automatisch und für die Anwendung transparent.

Eine weitere Neuerung in µnOS 0.95 ist der verbesserte Window-Server: Neben einem überarbeiteten Fenster-Design bietet dieser jetzt frei definierbare Fenster. Diese Freeform-Fenster sind in keiner Weise limitiert: Sie müssen weder geschlossen noch zusammenhängend sein. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für das Programm-Design. Außerdem ist ein Framework von Standard-GUI-Komponenten wie z.B. Radio-Buttons oder Menüs verfügbar.

Eine Demo von µnOS 0.95 steht auf den Herstellerseiten um Download zur Verfügung. Da sich µnOS 0.95 überdies durch seinen geringen Ressourcenbedarf auszeichnet, steht auch eine spezielle Version unter derselben Adresse zum Download bereit, die demonstriert, dass µnOS 0.95 bereits ab 3 MB RAM lauffähig ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 50 Euro für 43,99€)
  2. 27,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 44,95€)
  3. 31,50€ (Vergleichspreis ca. 40€)
  4. 30,99€ (Vergleichspreis ca. 40€)

Insonic 24. Nov 2002

Schonmal auf die Site vom "hersteller" geschaut ? c ya Insonic Wer lesen kann ist klar im...

DLZ 23. Nov 2002

Hey ich finds ja cool wenns ein Freak schafft ein OS zu scripten, aber unter welcher...

JP 23. Nov 2002

Endlich entscheidet sich einmal wieder ein Softwareschmiede bzw. ein Programmiererteam...

nio 22. Nov 2002

Das war ja eine tolle Antwort! Bla, bla, bla, aber keine Gegenargument! Was findest du...

dummschwätzer! 22. Nov 2002

bla bla bla nio, keine ahnung und den mund aufmachen!


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    •  /