Abo
  • Services:
Anzeige

ATI kündigt FireGL Z1 an und liefert FireGL X1 in Kürze aus

Profigrafikkarten mit Radeon-9500- und Radeon-9700-Pro-Grafikprozessor

ATI hat seine Familie von Profigrafikkarten um die Fire GL Z1 erweitert, in der ein Radeon-9500-Grafikprozessor seinen Dienst verrichten wird. Deren bereits zur Siggraph 2002 angekündigte große Schwester, die mit dem leistungsfähigeren Radeon-9700-Pro-Grafikprozessor ausgestattete Fire GL X1, soll im Dezember 2002 ausgeliefert werden.

Anzeige

Beide Profigrafikkarten unterstützen DirectX 9, OpenGL 1.4 und sind für OpenGL 2.0 vorbereitet. Die Taktraten der Grafikprozessoren entsprechen denen in den Consumer-Grafikkarten mit Radeon 9500 (275 MHz Chip/270 MHz Speicher) und Radeon 9700 Pro (325 MHz Chip/310 MHz Speicher). Die Speicherausstattung liegt mit 128 MByte DDR-SDRAM ebenfalls im Rahmen des Üblichen, die Verfügbarkeit von Modellen mit 256 MByte wurde noch nicht angekündigt. Die AGP-8X-Grafikkarten sind - anders als ihre Consumer-Gegenstücke - nur für AGP-Pro-Steckplätze in Workstations vorgesehen. Versionen für normale AGP-Steckplätze sind angedacht.

Laut ATI sollen beide Grafikkarten dank ihrer Render-Leistung, ihrer Grafikqualität (max. 96- bis 128-Bit-Farbgenauigkeit) und ihrer Effekte Anwendern viel Zeit sparen. So könne man etwa bei der Erstellung aufwendiger 3D-Animationen dank Echtzeit-Darstellung weitestgehend auf zeitraubende Testberechnungen verzichten. Peter Edinger, Vice President und Managing Director bei ATI Technologies Europe, sieht deshalb eine neue Ära der Erstellung von hochqualitativer, kinoreifer Echtzeit-Grafik anbrechen, während gleichzeitig die Produktionszeit sinkt.

Sowohl der Fire GL X1 als auch der Fire GL Z1 liegen die Software Deep Visualizer von Right Hemisphere sowie Testversionen von Deep Exploration und Deep Paint 3D bei. Die Fire GL X1 128 MB wird ab Dezember 2002 für 995,- Euro erhältlich sein, die Fire GL Z1 128 MB soll im Januar 2003 für rund 700,- Euro folgen. Der preisliche Unterschied zu den Consumer-Grafikkarten erklärt sich - wie bei Nvidias Quadro-Grafikkarten - durch Treiber-Support für professionelle Render-, CAD- und Grafik-Anwendungen.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Nuuk GmbH, Hamburg
  3. Murrplastik Systemtechnik GmbH, Oppenweiler bei Stuttgart
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1899,00€
  2. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  2. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  3. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  4. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  5. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  6. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  7. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  8. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier

  9. Grundversorgung

    Telekom baut auch noch mit Kupfer aus

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

  1. Re: Es gab doch schon vorher Spiele mit dem...

    AnonymerHH | 17:08

  2. Re: Bisher 700000 Menschen sagen "danke Staat".

    christian... | 17:07

  3. Re: Much wow

    AnonymerHH | 17:05

  4. Fehlerquote (False Positives) bei rund 0,3 Prozent

    GAK | 17:05

  5. Re: Einfach nur schlimm!

    motzerator | 17:04


  1. 16:17

  2. 15:50

  3. 15:25

  4. 15:04

  5. 14:22

  6. 13:00

  7. 12:41

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel