Abo
  • Services:
Anzeige

Tomorrow Focus weiterhin mit hohen Verlusten

Umsatz geht gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück

Die Tomorrow Focus AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von minus 16,9 Millionen Euro erzielt, eine Verbesserung um 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz ging unterdessen zurück.

Anzeige

Damit zeigten die im ersten Quartal dieses Jahres eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen bereits Wirkung, so Tomorrow Focus. Neben der Senkung der operativen Kosten um rund 40 Prozent wurde die Mitarbeiter-Zahl des Unternehmens per 30. September 2002 auf 330 (ohne Bellevue und Playboy) gesenkt.

Im laufenden Geschäftsjahr erzielte die Tomorrow Focus AG Gesamterträge in Höhe von 23,8 Millionen Euro gegenüber 30,9 Millionen Euro auf Pro-forma-Basis durch die Summierung der Erträge der ehemaligen Focus Digital AG und Tomorrow Internet AG. Zum Stichtag 30. September 2002 lagen die liquiden Mittel der Tomorrow Focus AG inklusive Wertpapieren und einem gewährten Darlehen an ein verbundenes Unternehmen bei 31 Millionen Euro.

Mit Beginn des vierten Quartals 2002 hatte Tomorrow Focus AG seine sieben Online-Portale in das Microsoft-Portal MSN integriert, was zu einer signifikanten Belebung des Online-Geschäfts im laufenden vierten Quartal geführt habe.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Augsburg
  2. Ratbacher GmbH, Görlitz
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. Isar Kliniken GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 199,99€ statt 479,99€ - Ersparnis rund 58%
  3. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Sinn

    WonderGoal | 09:53

  2. Re: Bringt nix wenn der Backbone nicht mit wächst

    sneaker | 09:50

  3. Re: Warum muss heutzutage alles "gerettet" werden ?

    css_profit | 09:49

  4. Re: Falsche Zielrichtung

    Oktavian | 09:33

  5. Re: REINES Android... hmm naja

    TrudleR | 09:12


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel