• IT-Karriere:
  • Services:

Tomorrow Focus weiterhin mit hohen Verlusten

Umsatz geht gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück

Die Tomorrow Focus AG hat in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres ein Ergebnis vor Steuern (EBT) von minus 16,9 Millionen Euro erzielt, eine Verbesserung um 58 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Umsatz ging unterdessen zurück.

Artikel veröffentlicht am ,

Damit zeigten die im ersten Quartal dieses Jahres eingeleiteten Restrukturierungsmaßnahmen bereits Wirkung, so Tomorrow Focus. Neben der Senkung der operativen Kosten um rund 40 Prozent wurde die Mitarbeiter-Zahl des Unternehmens per 30. September 2002 auf 330 (ohne Bellevue und Playboy) gesenkt.

Stellenmarkt
  1. Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, Berlin
  2. Universität Bielefeld, Bielefeld

Im laufenden Geschäftsjahr erzielte die Tomorrow Focus AG Gesamterträge in Höhe von 23,8 Millionen Euro gegenüber 30,9 Millionen Euro auf Pro-forma-Basis durch die Summierung der Erträge der ehemaligen Focus Digital AG und Tomorrow Internet AG. Zum Stichtag 30. September 2002 lagen die liquiden Mittel der Tomorrow Focus AG inklusive Wertpapieren und einem gewährten Darlehen an ein verbundenes Unternehmen bei 31 Millionen Euro.

Mit Beginn des vierten Quartals 2002 hatte Tomorrow Focus AG seine sieben Online-Portale in das Microsoft-Portal MSN integriert, was zu einer signifikanten Belebung des Online-Geschäfts im laufenden vierten Quartal geführt habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 18,99€
  2. 29,49€
  3. 68,23€

Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
    •  /