Abo
  • Services:

Mobile Festplatte mit Speicherkarten-Kopierfunktion

DataTanker: Externe 1,8-Zoll-USB-2.0-Festplatte

Der von WTN-Online vertriebene Catcorner Multi DataTanker beinhaltet eine 5 oder 20 GB große 2,5-Zoll-Platte mit USB-1.1-Anschluss (12 MBit/Sekunde). Das Gerät ist aber gleichzeitig eine mit einem Li-Akku ausgestattete mobile Docking-Station für sieben verschiedene Speichertypen: Compact Flash, Smart Media, IBM MicroDrive, MultiMedia Card, Secure Digital Card, Memory Stick oder USB-Drive.

Artikel veröffentlicht am ,

Multi Data Tanker
Multi Data Tanker
Die Platte kann den Inhalt dieser Speichermedien kopieren. So kann man unterwegs beispielsweise den knappen Flashspeicher der Digitalkamera immer wieder in die Festplatte kopieren. Die Platte hat die Abmessungen von 151 x 90 x 32 mm und wiegt 200 Gramm.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen

Die 5-GB-Version des Catcorner Multi DataTanker kostet 299,- Euro, während die 20-GB-Version für 619,- Euro den Eigentümer wechselt.

Im Vertrieb von WTN-Online ist ebenfalls eine externe 1,8-Zoll-USB-Festplatte für PC und Notebook erhältlich, deren Außenmaße nur 90 x 60 x 15 mm betragen. Das Gerät wiegt mit 100 Gramm genauso viel wie eine Tafel Schokolade und bietet ein Speichervolumen von wahlweise 5 GByte oder 20 Gbyte. Mini DataTanker
Mini DataTanker

Das Gerät mit dem Namen Catcorner Mini DataTanker verfügt über eine eingebaute Toshiba-Platte und wird über den USB-Port mit Strom versorgt und benötigt nicht, wie die allermeisten externen Gehäuse, einen schweren und sperrigen externen Stromanschluss. Der eingebaute Kontroller ist USB-1.1- und 2.0-kompatibel und bietet eine Übertragungsgeschwindigkeit bis maximal 480 MBit/Sekunde.

Die Variante mit 5 Gbyte kostet 429,- Euro, die 20-GB-Version wird für 659,- Euro verkauft.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€
  3. 47,99€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

M. 21. Nov 2002

Schaut mal bei Archos.com

serkan 21. Nov 2002

also für digicams und so kann ich nur das ibm microdrive empfehlen....ist so groß wie...

A. 21. Nov 2002

nun ja - nur ohne kopierfunktion für meine speicherkarten; da hab' ich halt im Urlaub...

c 21. Nov 2002

ähm, schon mal was vom iPod gehört, das ist das gleiche mit mp3-Player und ist sogar billiger

Olaf 21. Nov 2002

Wie wärs mit dem Image Tank? Der ist viel billiger und schon eine ganze Weile auf dem...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /