Abo
  • Services:
Anzeige

LindowsOS 3.0 jetzt erhältlich

Lindows.com mit neuer Version seines Linux-basierten Betriebssystems

Lindows.com bietet sein Linux-Betriebssystem LindowsOS jetzt auch einzeln zum Kauf an. Bisher konnten nur Mitglieder des Lindows.com-Insider-Programms und Käufer neuer PCs das neue LindowsOS erwerben.

Anzeige

LindowsOS kommt zum Preis von 129,- US-Dollar in den Handel, kann aber auch über die Website von Lindows.com bestellt werden. In den USA bietet Wal-Mart das Komplettsystem mit LindowsOS ab 199,- US-Dollar an.

Lindows.com verspricht mit seinem Click-N-Run-Dienst einfachen Zugriff auf hunderte von Applikationen, die sich mit einem Klick direkt aus dem Internet installieren lassen sollen. Allerdings handelt es sich dabei oft um Applikationen, die anderen Linux-Distributionen schon beiliegen und bei LindowsOS kostenpflichtig dazugekauft werden müssen.

Zudem arbeitet Lindows.com zusammen mit StepUp Computing an einer speziellen LindowsOS-3.0-Version für deren DocuNote-Tablet-PC, der im ersten Quartal 2003 auf den Markt kommen soll.


eye home zur Startseite
®ëЯStå® 20. Nov 2002

Mir wäre es recht, wenn Micro$oft plattgemacht wird. Wenn Lindows mal alle Windows...

Lightkey 20. Nov 2002

Yup, ignoriert den bitte, der ist schon vom Heise-Forum her als Megatroll bekannt.

222 19. Nov 2002

also, wenn schon linux (bin eigentlich nicht der grösste fan davon) aber wie gesagt, wenn...

RzwoDzwo 19. Nov 2002

(oT)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. VSA GmbH, München
  4. SCHOTT AG, Mainz


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 1,49€

Folgen Sie uns
       

  1. Neue Firmware

    Zwangsupdate für DJIs Spark-Drohne gegen Abstürze

  2. High Speed Rail

    Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  3. iPhone am Steuer

    Apple will an Autounfällen nicht schuld sein

  4. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  5. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  6. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  7. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  8. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  9. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  10. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  2. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Parallele Filmleihe

    Kleba | 11:04

  2. Re: "Überraschendes Aus"

    Muhaha | 11:03

  3. Re: Und hier ist das nervige Problem

    blubby666 | 11:02

  4. Re: Nicht so bescheuert wie es auf den Ersten...

    Kondratieff | 11:01

  5. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    Elgareth | 11:01


  1. 10:58

  2. 10:21

  3. 09:52

  4. 09:02

  5. 07:49

  6. 07:23

  7. 07:06

  8. 20:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel