• IT-Karriere:
  • Services:

T-Mobile: Gesprächsguthaben statt neuem Handy

100 Euro Guthaben bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrages

T-Mobile Deutschland bietet Neukunden jetzt eine Alternative zum Erwerb eines subventionierten Handys: 100 Euro werden auf dem neuen T-D1-Konto gutgeschrieben, wenn der Kunde beim Vertragsabschluss kein neues Handy erwerben möchte.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Guthaben wird auf Telefonate, den SMS- oder MMS-Versand, den Zugriff auf das WAP-Portal oder den Datentransfer via GPRS angerechnet. Das Angebot gilt beim Abschluss eines 24-Monats-Vertrages in den T-D1-Tarifen TellySmile, TellyActive und TellyProfi.

Das Angebot "100 Euro Gesprächsguthaben statt Handy" ist in allen T-Punkten, im Handel und im Internet unter www.t-mobile.de erhältlich. Das Angebot ist zunächst bis zum 31. März 2003 befristet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Lachdanan 20. Nov 2002

Hallo, dummerweise könnte nach Abschluß eines neuen 24-Monate-Vertrages und dem 100...

ZynKritik 19. Nov 2002

... jeder findet den Idioten den er sucht! Er was schon immer das schlechteste das...

Olaf 19. Nov 2002

Andere bieten 150EUR bei Abschluß original D1- Vertrag ohne Handy, z.B. 1&1: http://www...

Scorpion 19. Nov 2002

Kann mich dem nur anschließen. Lieber nehme ich ein Handy und verkaufe es wieder über...

Vermeer 19. Nov 2002

Wenn man bedenkt, dass ein neues, subventioniertes Handy weit mehr als 100 Euro billiger...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /