Abo
  • Services:
Anzeige

IBM baut schnellsten Supercomputer der Welt

ASCI Purple und Blue Gene/L - schneller als die TOP 500 zusammen

IBM baut für 290 Millionen US-Dollar einen neuen Supercomputer für die US-amerikanischen Energiebehörden. IBM soll die zwei schnellsten Supercomputer der Welt bauen, ASCI Purple und Blue Gene/L, die zusammen mit einer Rechenleistung von 500 Teraflops (Billionen Rechenschritte pro Sekunde) gut 1,5-mal schneller sein sollen als die derzeit 500 schnellsten Rechner der Welt zusammen.

Anzeige

IBM werde zwei Rechner bauen, die zusammen 40-mal schneller sind als der IBM-Supercomputer "ASCI White" und über 1,5-mal schneller als alle Supercomputer auf der erst kürzlich veröffentlichten TOP-500-Liste zusammen. Genutzt werden sollen die neue Supercomputer beispielsweise bei der Vorhersage globaler Klimaveränderungen, aber auch zur Simulation von Nuklearwaffen.

Der ASCI Purple soll der erste Supercomputer der Welt werden, dessen Rechenleistung die Marke von 100 Teraflops überschreitet. Er wird aus einem massiven Cluster von Power-basierten IBM-eServer- und Storage-Systemen bestehen. Er soll in Schritten ab nächstem Jahr ausgeliefert werden und auf 12.544 Power5-Prozessoren basieren. Diese werden in 196 individuellen Rechnern untergebracht und an einen Hauptspeicher von insgesamt 156.000 GB angebunden. Als Betriebssystem kommt IBMs AIXL zum Einsatz. Zur Datenspeicherung werden ASCI Purple rund 50 Terabyte zur Seite stehen.

Der zweite Supercomputer, Blue Gene/L, soll auf fortschrittlichen Halbleiter- und Systemtechnologien basieren, die IBM in Kooperation mit dem US-Energieministerium entwickeln will. Letztendlich soll Blue Gene/L mit 130.000 Prozessoren unter Linux eine maximale Leistung von 360 Teraflops erreichen. Er soll in der Lage sein, Daten mit einer Rate von einem Terabit pro Sekunde zu verarbeiten, etwa die Datenmenge, die 10.000 Wetter-Satelliten liefern. Genutzt werde Blue Gene/L von den drei NNSA-Labors Los Alamos, Sandia und Lawrence Livermore sowie der ASCI University Alliance als auch anderen Labors des US-Energieministeriums.


eye home zur Startseite
JavaPet 24. Mär 2004

Dann wäre dieser Mensch aber am Anfang 3 Stadien groß..*g* lol

Ferenc 22. Nov 2002

Sehen wir es doch mal so: Menschen können programmiert werden... Warum sollen dann...

ROB 21. Nov 2002

Naja nicht ganz, wohl eher 10 Jahre, es gibt heute bereits lernfähige Systeme die dank...

Roland 20. Nov 2002

Na, Ja, wir haben ja angefangen mit dieser Begeisterung. Aber lieber schnelle und...

freekyalien 20. Nov 2002

warum nicht!?? Man nehme ein schier unermessliches Repertoire an emotionalen Reaktionen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Cities: Skylines für 6,66€)
  2. (-46%) 26,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  2. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  3. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  4. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  5. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  6. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  7. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  8. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  9. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  10. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Re: Das ist eh die Zukunft.

    theonlyone | 12:39

  2. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    DeathMD | 12:38

  3. Die Fritzboxen können auch als Repeater...

    RichardEb | 12:32

  4. Re: Leider verpennt

    Bembelzischer | 12:11

  5. Oder NoDVD Crack benutzen

    Luu | 12:11


  1. 11:25

  2. 17:14

  3. 16:25

  4. 15:34

  5. 13:05

  6. 11:59

  7. 09:03

  8. 22:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel