Abo
  • Services:

HP kündigt Notebooks mit 16-Zoll-Displays an

Compaq Presario 3000

HP hat eine neue Notebook-Serie unter dem Namen Compaq Presario 3000 vorgestellt, die mit besonders großen Displays mit einer Bildschirmdiagonale von 16 Zoll ausgestattet sind. Die Displays bieten eine SXGA-Auflösung mit 1.280 x 1.024 Pixeln. Die Geräte sollen so Desktop-Annehmlichkeiten mit der Mobilität von Notebooks verbinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Compaq-Presario-3000-Serie ist mit Pentium-4-Prozessoren mit bis zu 2,4 GHz und SiS-M650-4X-AGP-Grafikchips mit 32 MB oder 64 MB Shared Video Memory ausgestattet. Die Geräte wiegen nach Angaben des Herstellers stattliche 3,67 Kilogramm und sollen mit ihren 12-zelligen Lithium-Ionen-Akkus bis zu drei Stunden Betriebslaufzeiten bieten. Die Notebooks sind mit IEEE-1394 Firewire und vier USB-2.0-Schnittstellen bestückt und verfügen ferner über einen 10/100-Ethernet-LAN-Anschluss und ein integriertes 56-Kbps-V.92-Modem.

In den USA sollen die Geräte ab Anfang Dezember 2002 in die Läden kommen. Der Basispreis soll bei 1.799,- US-Dollar liegen. Weitere technische Daten gab der Hersteller bislang nicht an. Ob die Serie auch in Deutschland erhältlich sein wird, wurde noch nicht mitgeteilt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 19€ für Prime-Mitglieder
  3. (u. a. HP 27xq WQHD-Monitor mit 144 Hz für 285€ + Versand - Bestpreis!)
  4. 288€

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /