• IT-Karriere:
  • Services:

Palm nimmt neuen E-Mail-Client für PalmOS ins Sortiment

VersaMail 2.0 beherrscht Datenabgleich mit Outlook, Outlook Express und Eudora

Palm bietet ab sofort den E-Mail-Client VersaMail 2.0 an, der mit allen PalmOS-Geräten verwendet werden kann, die mindestens PalmOS 4.1 als Betriebssystem enthalten. Die Software soll Dateianhänge ohne Probleme verarbeiten können und über den HotSync-Manager direkt auf Mail-Postfächer zugreifen können.

Artikel veröffentlicht am ,

VersaMail 2.0 erlaubt den Versand und Empfang von Dateianhängen bis zu einer Größe von 2 MByte pro Nachricht und speichert Anhänge auf Wunsch auf einer Speicherkarte oder versendet sie von dieser. Neben den normalen Palm-Formaten soll auch der Empfang und Versand von HTML-Seiten, Word-Dokumenten und Bilddateien möglich sein. Der E-Mail-Client enthält für Word- und HTML-Dateien passende Viewer und nutzt zur Anzeige von Bilddateien einen Bildbetrachter, der zusätzlich installiert werden muss.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. Heraeus Quarzglas Bitterfeld GmbH & Co. KG, Bitterfeld-Wolfen

Über den HotSync-Manager greift die Software auch direkt auf POP3- oder IMAP-Postfächer zu oder synchronisiert die Daten mit den E-Mail-Programmen Outlook, Outlook Express oder Eudora. Dabei verwaltet die Software bis zu acht Mail-Konten und unterstützt Verzeichnisse sowie Filter-Funktionen. Eine optimierte Oberfläche soll die Bedienung auf dem kleinen PDA-Bildschirm vereinfachen.

VersaMail 2.0 für PalmOS ab Version 4.1 kann als Web-Download über die Palm-Homepage zum Preis von 34,99 US-Dollar bestellt werden. Die Software gehört auch zum Lieferumfang der neuen PDAs von Palm, dem Tungsten T und Tungsten W.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 9,99€
  3. 27,99€
  4. (-63%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Lkw-Steuerung: Der ferngesteuerte Lastwagen
Lkw-Steuerung
Der ferngesteuerte Lastwagen

Noch steuern den automatisierten Lastwagen T-Pod Entwickler, die Lkw-Fahren gelernt haben. Jetzt wird erstmals der umgekehrte Fall getestet - um das System kommerziell zu machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Disney+ im Nachtest: Lücken im Sortiment und technische Probleme
Disney+ im Nachtest
Lücken im Sortiment und technische Probleme

Disney+ läuft auf Amazons Fire-TV-Geräten nur mit Einschränkungen. Beim Sortiment gibt es Lücken und die Auswahl von Disney+ ist deutlich kleiner als bei Netflix und Prime Video.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ im Test Ein Fest für Filmfans
  2. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  3. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos

    •  /