• IT-Karriere:
  • Services:

Offiziell: WindowsCE-PDA iPAQ mit Bluetooth und WLAN (Upd.)

Neuer iPAQ-PDA mit XScale-CPU, Fingerabdruck-Sensor und 64 MByte RAM

Mit der offiziellen Ankündigung des iPAQ 5450 von Hewlett-Packard (HP) bestätigen sich die Gerüchte um den WindowsCE-PDA mit Bluetooth, WLAN und Fingerabdruck-Sensor, der für einen sicheren Zugang zu den PDA-Daten sorgen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

iPAQ 5450
iPAQ 5450
Der iPAQ 5450 enthält einen XScale-Prozessor mit 400 MHz, 64 MByte RAM, 48 MByte Flash-ROM sowie ein Transflektiv-Display mit 240 x 320 Bildpunkten bei 65.536 Farben. Mit WLAN, Bluetooth und Infrarot unterstützt der PDA alle aktuellen drahtlosen Netzwerkverbindungen.

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf

Ein austauschbarer Akku versorgt den 206 Gramm wiegenden PDA mit Strom, allerdings nennt der Hersteller keine konkreten Laufzeiten, was besonders für den Einsatz der WLAN-Funktion wichtig wäre. Denn die Übertragungstechnik verbraucht für PDA-Verhältnisse sehr viel Strom, so dass man hier wohl keine besonders lange, mobile Nutzung erwarten darf. Außerdem besitzt der iPAQ 5450 einen Steckplatz für SD-Cards sowie MultiMediaCards (MMC) und eine Kopfhörer-/Mikrofon-Buchse.

Als Betriebssystem kommt die WindowsCE-Version PocketPC 2002 zum Einsatz, die alle üblichen PIM-Programme sowie die Pocket-Versionen von Word, Excel, Internet Explorer und Windows Media Player enthält. Auch der iPAQ 5450 besitzt wieder die Sleeve-Erweiterung für die iPAQ-Jackets. Zum Lieferumfang gehört eine USB-Dockingstation, ein Netzteil und eine Software-CD.

HP bringt den iPAQ 5450 im Dezember 2002 zum Preis von 899,- Euro auf den Markt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)
  3. (-63%) 14,99€
  4. 8,97€

Michael Strunck 11. Feb 2003

Das kann ich Ihnen in den nächsten Tagen ganz genau sagen, denn wir werden dieses Gerät...

J.Johannes 07. Feb 2003

Was bedeutet das? und wie soll das in der Praxis funktionieren?

Sinbad 29. Nov 2002

CF-Slots werden bei den iPAQs über Sockets realsiert, die zusätzlich gekauft und an den...

123678 28. Nov 2002

hat der echt keinen CF2-Slot für die IBM Microdrive? Dann gibt es ja KEIN Produkt auf dem...

Sinbad 18. Nov 2002

Mit so genannten Jackets lassen sich auch CF-Karten nutzen. Allerdings müssen die...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
    •  /