Abo
  • Services:
Anzeige

Intel mit neuen Xeons und Chipsätzen

Xeon mit 2,8 GHz unterstützt HyperThreading und 533-MHz-Front-Side-Bus

Sieben Jahre nach der Auslieferung ihres ersten multiprozessorfähigen Chips im November 1995 stellt Intel heute ein Dutzend neuer Produkte für die Familie der Intel-Xeon-Prozessoren vor. Darunter neue Prozessoren mit bis zu 2,8 GHz, Chipsätze für HyperThreading, 533-MHz-Front-Side-Bus und AGP 8x sowie neue Plattformen für Intel-basierte Server und Workstations.

Anzeige

"Wir sind der Intel-Strategie gefolgt und haben während der wirtschaftlichen Schwäche investiert und Produkte weiterentwickelt. Mit den Intel-basierten Workstation- und Enterprise-Produkten schaffen wir die Basis für höhere Leistung, neue Innovationen und damit einen hervorragenden Gegenwert für IT-Investitionen in den nächsten Jahren", so Richard Dracott, Director of Marketing der Intel Enterprise Platforms Group.

Intel hat mit der Auslieferung von vier neuen Intel-Xeon-Prozessoren von 2,0 GHz bis 2,8 GHz, einem integrierten 512-KB-Cache und einem 533 MHz schnellen Front-Side-Bus begonnen. Hergestellt werden die neuen Chips in 0,13-Mikron-Prozesstechnologie.

Neu sind auch die Intel-Chipsätze E7501 für Zwei-Wege-Server und E7505, alias "Placer", für Dual-Prozessor-Workstations. Der Intel-E7205-Chipsatz alias "Granite Bay" hingegen ist für Workstations des Einstiegssegments mit einem Pentium-4-Prozessor vorgesehen.

Beide Workstation-Chipsätze beinhalten eine Unterstützung für AGP 8x, wobei die Grafikschnittstelle direkt an den Memory Controller Hub des Chipsatzes angeschlossen ist, um Latenzzeiten zu minimieren. Alle drei Chipsätze unterstützen Intels Hyper-Threading-Technologie und Dual-Channel-DDR-Speicher. Dazu bieten die Chipsätze Intel E7501 und E7505 eine 64-bit-PCI/PCI-X-Anbindung für einen hohen Datenaustausch.

Intel kündigte außerdem fünf neue Serverplattformen für Systemintegratoren und OEMs an. Sie basieren auf den neuen Prozessoren und Chipsätzen und sollen dafür sorgen, dass neue Serverlösungen rascher auf den Markt kommen. Die Plattformen unterstützen unter anderem Intel PRO/1000 MT zu Netzwerkverbindungen über GBit Ethernet, Serial ATA auf dem Motherboard, Ultra320 SCSI sowie Intel Server Management in der Version 5.5. Die Auslieferung der Serverplattformen beginnt in zwei Wochen.

Die Intel-Xeon-Prozessoren mit 2,8 GHz, 2,6 GHz, 2,4 GHz und 2 GHz und dem 533-MHz-Front-Side-Bus kosten bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 455,- US-Dollar, 337,- US-Dollar, 234,- US-Dollar und 198,- US-Dollar. Der Intel-E7501-Chipsatz mit einem PCI/PCI-X-Controller-Hub für Zwei-Wege-Server, der Intel E7505 mit einem PCI/PCI-X-Controller-Hub für Zwei-Wege-Workstations sowie der Intel E7205 für Entry-Level-Workstations kosten bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 92,- US-Dollar, 100,- US-Dollar und 57,- US-Dollar.

Intel geht davon aus, dass OEMs und Distributoren die neuen Produkte in den kommenden Wochen ausliefern.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen
  2. Daimler AG, Böblingen
  3. über Hays AG, München
  4. Music & Sales GmbH, St. Wendel


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate
  2. bei Caseking

Folgen Sie uns
       

  1. Kabel-Radio

    Sachsen will auch schnelle UKW-Abschaltung im Kabel

  2. To Be Honest

    Facebook kauft Wahrheits-App

  3. Lüfter

    Noctua kann auch in Schwarz

  4. Microsoft

    Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

  5. Windows 10

    Microsoft zeigt Fluent Design im Detailvideo

  6. Bungie

    Letzte Infos vor dem Start der PC-Fassung von Destiny 2

  7. Ubiquiti Amplifi und Unifi

    Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht

  8. Samyang

    Lichtstarkes Weitwinkelobjektiv für Sonys FE-Kameras

  9. USB-C

    DxO zeigt Ansteckkamera für Android-Smartphones

  10. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 gesichtet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Im Vergleich zum Fernsehen

    PiranhA | 11:51

  2. Re: Teslas Erfolg

    Trollversteher | 11:51

  3. Sind die Lüfter besonders gut, oder die Firma...

    Bruto | 11:51

  4. Re: Wann Patch für Win + Mac?

    3dgamer | 11:50

  5. Re: Verschiedene Stahlsorten

    ad (Golem.de) | 11:50


  1. 11:50

  2. 11:41

  3. 11:10

  4. 10:42

  5. 10:39

  6. 10:26

  7. 10:08

  8. 09:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel