Intel mit neuen Xeons und Chipsätzen

Xeon mit 2,8 GHz unterstützt HyperThreading und 533-MHz-Front-Side-Bus

Sieben Jahre nach der Auslieferung ihres ersten multiprozessorfähigen Chips im November 1995 stellt Intel heute ein Dutzend neuer Produkte für die Familie der Intel-Xeon-Prozessoren vor. Darunter neue Prozessoren mit bis zu 2,8 GHz, Chipsätze für HyperThreading, 533-MHz-Front-Side-Bus und AGP 8x sowie neue Plattformen für Intel-basierte Server und Workstations.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir sind der Intel-Strategie gefolgt und haben während der wirtschaftlichen Schwäche investiert und Produkte weiterentwickelt. Mit den Intel-basierten Workstation- und Enterprise-Produkten schaffen wir die Basis für höhere Leistung, neue Innovationen und damit einen hervorragenden Gegenwert für IT-Investitionen in den nächsten Jahren", so Richard Dracott, Director of Marketing der Intel Enterprise Platforms Group.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer (m/w/d), Haupt- und Personalamt
    Landratsamt Rems-Murr-Kreis, Waiblingen
  2. SAP SuccessFactors Consultant (w/m/d)
    VRG HR GmbH', verschiedene Standorte
Detailsuche

Intel hat mit der Auslieferung von vier neuen Intel-Xeon-Prozessoren von 2,0 GHz bis 2,8 GHz, einem integrierten 512-KB-Cache und einem 533 MHz schnellen Front-Side-Bus begonnen. Hergestellt werden die neuen Chips in 0,13-Mikron-Prozesstechnologie.

Neu sind auch die Intel-Chipsätze E7501 für Zwei-Wege-Server und E7505, alias "Placer", für Dual-Prozessor-Workstations. Der Intel-E7205-Chipsatz alias "Granite Bay" hingegen ist für Workstations des Einstiegssegments mit einem Pentium-4-Prozessor vorgesehen.

Beide Workstation-Chipsätze beinhalten eine Unterstützung für AGP 8x, wobei die Grafikschnittstelle direkt an den Memory Controller Hub des Chipsatzes angeschlossen ist, um Latenzzeiten zu minimieren. Alle drei Chipsätze unterstützen Intels Hyper-Threading-Technologie und Dual-Channel-DDR-Speicher. Dazu bieten die Chipsätze Intel E7501 und E7505 eine 64-bit-PCI/PCI-X-Anbindung für einen hohen Datenaustausch.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    03./04.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Intel kündigte außerdem fünf neue Serverplattformen für Systemintegratoren und OEMs an. Sie basieren auf den neuen Prozessoren und Chipsätzen und sollen dafür sorgen, dass neue Serverlösungen rascher auf den Markt kommen. Die Plattformen unterstützen unter anderem Intel PRO/1000 MT zu Netzwerkverbindungen über GBit Ethernet, Serial ATA auf dem Motherboard, Ultra320 SCSI sowie Intel Server Management in der Version 5.5. Die Auslieferung der Serverplattformen beginnt in zwei Wochen.

Die Intel-Xeon-Prozessoren mit 2,8 GHz, 2,6 GHz, 2,4 GHz und 2 GHz und dem 533-MHz-Front-Side-Bus kosten bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 455,- US-Dollar, 337,- US-Dollar, 234,- US-Dollar und 198,- US-Dollar. Der Intel-E7501-Chipsatz mit einem PCI/PCI-X-Controller-Hub für Zwei-Wege-Server, der Intel E7505 mit einem PCI/PCI-X-Controller-Hub für Zwei-Wege-Workstations sowie der Intel E7205 für Entry-Level-Workstations kosten bei einer Abnahme von 1.000 Stück jeweils 92,- US-Dollar, 100,- US-Dollar und 57,- US-Dollar.

Intel geht davon aus, dass OEMs und Distributoren die neuen Produkte in den kommenden Wochen ausliefern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

  3. Action: EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler
    Action
    EA plant Battlefield-7-Kampagne - und provoziert Solospieler

    Mit einem Tweet bringt EA die Fans von Solokampagnen gegen sich auf, und sucht gleichzeitig einen Designer für das nächste Battlefield.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /