Abo
  • Services:
Anzeige

Fossil zeigt erste PDA-Armbanduhr mit PalmOS in den USA

Fossil plant keinen Verkauf auf dem deutschen Markt

Auf der Comdex in Las Vegas stellt der Uhrenhersteller Fossil erstmals eine PDA-Armbanduhr mit PalmOS vor, die von der Ausstattung einem aktuellen PalmOS-PDA entspricht. Damit erhält das PDA-Betriebssystem PalmOS erstmals Einzug in eine Armbanduhr, was die Mitnahme eines herkömmlichen PDAs erübrigen soll.

Anzeige

WristPDA with PalmOS
WristPDA with PalmOS
Die PDA-Uhr trägt den Namen "WristPDA with PalmOS", womit Fossil auf den Unterschied zu den länger erhältlichen WristPDA-Uhren hinweisen will, die mit einem proprietären PDA-Betriebssystem ausgestattet sind. Die neue PDA-Uhr enthält mit dem 33 MHz getakteten Dragonball-Prozessor sowie PalmOS 4.1 aktuelle PDA-Technik und kann auf 2 MByte Speicher zugreifen. Als Display kommt ein monochromer Touchscreen mit 16 Graustufen bei einer Auflösung von 160 x 160 Bildpunkten zum Einsatz, der natürlich eine deutlich kleinere Darstellungsfläche als normale PalmOS-PDAs bietet.

An der Uhr befinden sich Hardware-Knöpfe zum Scrollen auf dem Bildschirm sowie ein Knopf, um den Programmstarter aufzurufen oder die Hintergrundbeleuchtung für das Monochrom-Display zu aktivieren. Ein Mini-Stylus ist im Armband implementiert, worüber man per Graffiti auch Daten unterwegs eingeben und nicht nur abrufen kann. Durch den Einsatz von PalmOS sollen sich PalmOS-Applikationen mit der Uhr nutzen lassen, allerdings empfiehlt Fossil, dass diese an die geringen Display-Maße der Uhr angepasst sein sollten.

Die Stromversorgung übernimmt ein eingebauter Lithium-Ionen-Akku, der rund vier Tage durchhalten soll, wenn man die PDA-Funktionen jeden Tag eine halbe Stunde ohne Display-Beleuchtung nutzt. Der Uhr "WristPDA with PalmOS" liegt ein USB-Datenkabel bei, um die PDA-Daten mit einem PC abgleichen zu können. Auch eine Infrarot-Schnittstelle hat Fossil in den PDA integriert, so dass dem mobilen, drahtlosen Datenaustausch mit anderen PalmOS-Geräten nichts im Wege steht. Recht gewaltig geraten mit 35 x 51 x 12,5 mm die Maße und mit 162 Gramm das Gewicht der Uhr.

Fossil will die Armbanduhr "WristPDA with PalmOS" unter der Fossil-Marke aber auch unter der neu zu gründenden Technik-Marke Abacus zu Preisen zwischen 199,- und 299,- US-Dollar Mitte 2003 auf den US-Markt bringen. Voraussichtlich wird die Uhr in Deutschland nicht angeboten.


eye home zur Startseite
Peter 08. Apr 2005

Also ich fnde den Weg ganz gut. Es wird doch mal Zeit, dass nicht die viel zu großen PDAs...

Pyrdacor 18. Nov 2002

Naja, es müsste dann eben noch genau so viel Strom übrig bleiben, wie das Ding eben für 4...

der Thruster 18. Nov 2002

"Die Stromversorgung übernimmt ein eingebauter Lithium-Ionen-Akku, der rund vier Tage...

cmi 18. Nov 2002

nettes gadget, nur wer soll da was drauf schreiben? oh wei... aber gibt bestimmt wieder...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Carmeq GmbH, Ingolstadt
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 05:54

  2. Re: Die US Regierung...

    honna1612 | 05:11

  3. Re: Vor dem Ausdrucken nachdenken...

    p4m | 05:01

  4. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 03:50


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel