Abo
  • Services:

AMD Athlon XP wird zum Teil deutlich billiger

Nur die Topmodelle sinken nicht im Preis

AMD hat Ende letzter Woche die Preise seiner Desktop-Prozessoren teils deutlich gesenkt, lediglich die Topmodelle von Athlon XP 2400+ bis 2800+ sind nicht betroffen. Zudem listet AMD seit kurzem auch den "Desktop Replacement Mobile AMD Athlon XP Processor".

Artikel veröffentlicht am ,

Beim Athlon XP hat AMD das kleinste Modell, den 1700+, von ehemals 114,- US-Dollar auf 54,- US-Dollar um mehr als die Hälfte im Preis gesenkt. Nicht ganz um die Hälfte im Preis gesenkt wurden der Athlon XP 1800+ (von 130,- auf 69,- US-Dollar), der Athlon XP 1900+ (von 139,- auf 76,- US-Dollar), der Athlon XP 2000+ (von 155,- auf 83,- US-Dollar) und der Athlon XP 2100+ (von 174,- auf 93,- US-Dollar). Der Athlon XP 2200+ sank lediglich um 14 Prozent von 183,- auf 157,- US-Dollar. Der Athlon XP 2600+, der im Laufe des November erscheinende 2700+ und der für Januar 2003 angekündigte 2800+ wurden nicht im Preis gesenkt.

Stellenmarkt
  1. Pluradent AG & Co. KG, Offenbach
  2. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Ebenfalls im Preis gesenkt wurden die beiden übrig gebliebenen Duron-Prozessoren mit 1,2 und 1,3 GHz. Beide Desktop-Prozessoren kosteten zuvor 64,- US-Dollar, der Preis sank nun auf 42,- US-Dollar respektive auf 47,- US-Dollar.

Beim Mobile Athlon XP unterteilt AMD nun neuerdings in die Typen Standard (bis 1900+/1,6 GHz) und Desktop-Replacement (bis 2200+/1,8 GHz). Die Standard-Modelle kosten zwar fast doppelt so viel wie ihre Desktop-Replacement-Brüder (45 Watt Power-Envelope), haben jedoch einen geringeren Stromverbrauch und sind für stromsparendere Notebook-Modelle gedacht. Alle unterstützen jedoch AMDs Stromspartechnik PowerNow.

Die genannten Preise verstehen sich als Großhandelspreise bei Abnahme von je 1.000 Stück, sind allerdings mehr als Anhaltspunkt für die Preisentwicklung zu sehen denn als realistische Marktpreise. Ein tagesaktueller Prozessor-Preisvergleich für Endkunden findet sich unter markt.golem.de.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,99€
  2. 649,00€

883 18. Nov 2002

AMD rulez!!!!1 883

... 18. Nov 2002

"mit Verlust verkaufen" ist eher Verkaufspreis unter Produktionskosten gemeint... dass...

(un)wichtig 18. Nov 2002

tjo....darauf antworte ich mal mit diesen beiden links.... https://www.golem.de/0210...

(un)wichtig 18. Nov 2002

vielleicht sollte man in deutschland auch dankbar sein, dafür das wir gewählt wurden...

Buggs Bunny 18. Nov 2002

Warum senkt wohl AMD die Preise??? Der bisherige High-End-Prozessor von AMD, der XP2200...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /