Abo
  • Services:

Bill Gates stellt OneNote vor

Neue Microsoft-Applikation soll Notizen effizient verwalten

In seiner Keynote zur Eröffnung der COMDEX Fall hat Microsoft Chairman und Chief Software Architect Bill Gates mit Microsoft OneNote eine neue Applikation vorgestellt, die es Usern erlauben soll, Notizen an einem Ort zu sammeln und dann effizient zu verwalten. Die für Mitte 2003 geplante Software soll es dabei erlauben, Notizen auf Desktops oder Notebooks zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

OneNote soll letztendlich ein Werkzeug darstellen, das Funktionen aus Microsoft Office nutzt, um den Umgang mit handschriftlichen Notizen zu vereinfachen, die, so Microsoft, oftmals das erste Grundgerüst für formale Dokumente darstellen. Nutzer von Tablet-PCs können dabei auch handschriftliche Notizen oder Zeichnungen unterbringen.

Microsoft OneNote
Microsoft OneNote
Stellenmarkt
  1. Fritz Kübler GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn

OneNote soll dabei die Flexibilität von Papier mit den Vorzügen computergestützter Notizen verbinden. Dazu werde es OneNote erlauben, freie Notizen wie in einem Buch aus Papier vorzunehmen, indem diese durch einen einfachen Klick an jeder Stelle einer Seite untergebracht werden können.

OneNote werde ein "Tabbed Interface" bieten, das es erlaubt, mehrere Notizbücher parallel zu nutzen. Eine automatische Speicherung soll vor dem Verlust von Notizen schützen, eine Suchfunktion beim Wiederfinden bestimmter Notizen helfen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,66€
  2. 4,44€
  3. 16,99€
  4. 3,49€

Peter Retep 19. Nov 2002

Gut gesprochen! Kann ich nur zustimmen.

z8 18. Nov 2002

jaja, jetzt meckern alle, in ein paar monaten verkündigt dann tux torwart (oder so...

Tamagotchihasser 18. Nov 2002

Hossa, na dann kann sich Billgotchi endlich intern Notizen machen, wo es noch nicht war...

desert 18. Nov 2002

Ja sicher, da endlich 'faule Deutsche' einen weiteren Grund haben, nur noch vorm Kasten...

irata 18. Nov 2002

Ja, weil Minus mal Minus ergibt halt mal Plus - zumindest mathematisch betrachtet ;-)


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Shadow of the Tomb Raider angespielt: Lara und die Schwierigkeitsgrade
Shadow of the Tomb Raider angespielt
Lara und die Schwierigkeitsgrade

E3 2018 Düstere Höhlensysteme, eine prächtige Stadt in Südamerika und die Apokalypse: Im nächsten Tomb Raider erlebt Lara Croft wieder spannende Abenteuer. Beim Anspielen konnte Golem.de das ungewöhnliche System der Schwierigkeitsgrade kennenlernen.
Von Peter Steinlechner

  1. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
  2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

    •  /