Abo
  • Services:
Anzeige

Anno 1503 erreicht Platin-Status

200.000 verkaufte Einheiten nach 2,5 Wochen

Anno 1503 verkauft sich weiterhin außerordentlich gut: Konnten bereits in den ersten drei Tagen nach Verkaufsstart des Spieles am 25. Oktober mehr als 100.000 Exemplare verkauft werden, sind es mittlerweile bereits über 200.000.

Anzeige

Das Spiel hat damit innerhalb von weniger als drei Wochen bereits den Platin-Status erreicht.

Demenstprechend enthusiastisch präsentiert sich auch Hersteller Sunflowers: "Wir sind davon begeistert, wie der Markt Anno 1503 angenommen hat", kommentiert Adi Boiko, Präsident von Sunflowers. "Anno 1503 ist ein Meilenstein deutscher Produktionen, an dem sich zukünftige Produkte messen lassen müssen", so Boiko weiter.


eye home zur Startseite
PhilthePile 27. Mai 2003

Der mehrspieler modus von anno 1503 wird offiziel erst per kostenlosem patch...

sönke meyer 27. Mär 2003

Ja ich habe die multiplayer dort eingestellt. Ich habe trotzdem folgendes Problem: Immer...

Yamagata 18. Nov 2002

Du kannst den Mehrspieler-Modus einfach per Hand einschalten, der ist nämlich schon in...

Yamagata 18. Nov 2002

Ganz recht! Eine Frechheit, so ein Spiel, dass hauptsächlich aus Bugs und Abstürzen...

aerger 18. Nov 2002

mir ist es ehrlich gesagt sowas von Wurscht ob es eine deutsche oder österreichische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Verve Consulting GmbH, Hamburg, Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Ich habe 12 Minuten..

    blaub4r | 19:53

  2. Re: Das wird den privaten Medienkonzeren aber stinken

    teenriot* | 19:53

  3. Re: Leistung fürs Geld oder gar dauerhaft...

    muhzilla | 19:49

  4. Re: Depubliziert

    teenriot* | 19:49

  5. Re: Das ist bloß ein von ThundeRobot bestücktes...

    renegade334 | 19:46


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel