Abo
  • Services:
Anzeige

MIDI Interface zum Anstecken an WindowsCE-PDAs

Musiksteuerung aus dem Handrechner

Von der US-Firma Han-D-Solutions stammt ein Adapterstecker für WindowsCE-PDAs, mit dem man die Geräte mit einem MIDI-Interface ausstatten kann. Die Lösung kommt ohne externe Stromversorgung aus.

Anzeige

Zurzeit ist noch keine Sequenzer-Software für WindowsCE verfügbar, was es erforderlich macht, dass man die Daten zunächst vom PC auf den PDA überträgt. Das Gerät bietet einen 16-Kanal-MIDI-IN-Port, einen 16-Kanal-MIDI-OUT-Port und die Unterstützung für Standard GS MID. Der MPort MIDI bietet eine Baud Rate von 31250 und verfügt über Standard-5-PIN-DIN-MIDI-Kabel. Weitere Treiber sind nicht vonnöten.

Der WindowsCE-PDA sollte mit PocketPC oder PocketPC 2002 und mindestens 16 MByte freiem Speicher ausgestattet sein, kann diesen dann mit MIDI-Daten füllen und über ein angeschlossenes MIDI-Gerät abspielen. Ein Laptop oder Desktop ist nicht notwendig und spart gerade dem mobilen Musiker damit einiges an Gewicht.

Der MPort MIDI ist nach der Homepage des Herstellers zurzeit bestellbar für die iPAQ-Serie 3600, 3700, 3800 und 3900.

Das Gerät soll bis zum 15. Dezember 2002 für 70,- US-Dollar erhältlich sein, danach soll es nach Herstellerangaben 90,- US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
Walter Schurter 14. Jun 2005

Ich habe einen ähnlichen Adapter wie den MPort entwickelt. Anschluss an PocketPC (z.B...

Bodo Przybilla 07. Mai 2005

Mit freundlichen Gruessen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Jetter AG, Ludwigsburg
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (-50%) 13,99€
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Medienberichte

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach UFOs

  2. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  3. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  4. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  5. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  6. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  7. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  8. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  9. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  10. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: Mit der Fritz ins Netz

    RabbitRums | 10:41

  2. Re: Nope.

    mnementh | 10:24

  3. Re: Die Angst der Deutschen vor ihrem Staat

    Flexy | 10:16

  4. Re: Netzneutralität gab es nie

    eidolon | 09:51

  5. Re: Einfach Datenvolumen erhöhen

    M. | 09:22


  1. 10:34

  2. 08:00

  3. 12:47

  4. 11:39

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:38

  8. 16:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel