Abo
  • Services:
Anzeige

ViewSonic kündigt erste Smart Displays alias Mira an

Erste Windows Powered Smart Displays ab Anfang 2003 in den USA zu haben

Anfang 2003 will Microsoft mit seinen Partnern erste "Windows Powered Smart Displays" auf den US-Markt bringen, die Bill Gates bereits vor einem Jahr unter dem Code-Namen Mira vorgestellt hatte. Als erster Hardware-Hersteller stellt jetzt ViewSonic unter dem Namen AirPanel zwei Geräte vor, die über Amazon.com, Buy.com, CompUSA, Dell und RCS verkauft werden sollen.

Anzeige

Die Windows Powered Smart Displays sind mit einem 10-Zoll-(V110-) bzw. 15-Zoll-(V150-)Touch-Screen-Display ausgestattet, verfügen über integrierte 802.11b-WLAN-Unterstützung und erlauben den drahtlosen Zugriff auf PCs mit Windows XP Professional. Die AirPanel werden dabei als komplette Sets angeboten, die einen USB-Wireless-Adapter und ein Upgrade auf Windows XP Professional enthalten.

AirPanel V110
AirPanel V110

Die AirPanel V110 und V150 arbeiten dabei als eine Art drahtloser Touch-Screen-Display für den normalen Desktop-PC, der so auch vom Nebenzimmer aus bedient werden kann. Selbst verwenden die Smart Displays ein spezielles Windows CE for Smart Displays als Betriebssystem und stellen somit keinen eigenständigen PC dar.

Beide AirPanel sind mit einem 400-MHz-XScale-Prozessor, 128 MByte SDRAM sowie 64 MByte ROM ausgestattet und erreichen mit dem eingebauten Bildschirm Auflösungen von 800 x 600 Pixeln (V110) bzw. 1.024 x 768 Bildpunkte (V150). Die Stromversorgung übernimmt ein Lithium-Ionen-Akku, der für fünf Stunden Betriebszeit ausreichen soll. Das Gewicht für das kleinere der beiden AirPanal soll bei rund 1,36 kg liegen, die 15-Zoll-Version bringt hingegen 2,7 kg auf die Waage.

AirPanel V150
AirPanel V150

Die mitgelieferte Dockingstation dient sowohl als Ladestation als auch zur Halterung, um das AirPanel als normales Stand-Display zu verwenden.

Die AirPanel V110 und V150 sollen zum ersten Quartal 2003 mit einem voraussichtlichen Verkaufspreis von 999,- US-Dollar bzw. 1.299,- US-Dollar auf dem US-amerikanischen Markt erhältlich sein; Daten für den europäischen Markt stehen derzeit noch nicht fest.


eye home zur Startseite
Peter Retep 18. Nov 2002

http://www.wininformant.com/Articles/Index.cfm?ArticleID=24465

EL Maestro 16. Nov 2002

Ich wart mal, bis das Telescreen Pack draussen ist... Gruß EL Maestro

Johnny Cache 16. Nov 2002

Das mag vielleicht sogar stimmen, aber dadurch haben sie etliche potentielle Kunden...

Anony Maus 16. Nov 2002

Weil Microsoft das nicht will.

Johnny Cache 15. Nov 2002

Ich wollte gerade schon hurra schreien, als ich da schon wieder was von XP Pro lesen mu...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Essen
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, verschiedene Standorte
  4. Aareon Deutschland GmbH, Leipzig, Dortmund


Anzeige
Top-Angebote
  1. 20,00€
  2. 5,00€
  3. (u. a. Angebote aus den Bereichen Games, Konsolen, TV, Film, Computer)

Folgen Sie uns
       

  1. The Patent Scam

    X-Plane-Macher veröffentlicht Film über Patenttrolle

  2. Uncharted The Lost Legacy im Test

    Abenteuer mit voller Frauenpower

  3. Nokia 8

    Top-Smartphone mit Zeiss-Optik und 360-Grad-Audio

  4. Frontrow

    Halskette als Kamera zum Dauerfilmen

  5. Streetscooter Work XL

    Deutsche Post stellt Elektro-Lkw mit 200 km Reichweite vor

  6. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  7. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  8. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  9. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  10. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

  1. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Trollversteher | 09:58

  2. Re: Kleiner Fehler im Text

    ip (Golem.de) | 09:58

  3. Re: Na, geht doch

    chewbacca0815 | 09:56

  4. Re: Woher weiss ich denn nun wenn der Postbote da...

    HeroFeat | 09:55

  5. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    gaym0r | 09:55


  1. 09:54

  2. 09:04

  3. 08:49

  4. 07:40

  5. 07:21

  6. 16:57

  7. 16:25

  8. 16:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel