Abo
  • Services:
Anzeige

IBM und Sharp bauen Linux-PDA Zaurus für Unternehmenskunden

Zaurus-PDA soll fit für Geschäftsanwendungen werden

IBM und Sharp wollen zusammen einen Linux-basierten PDA für Geschäftskunden auf den Markt bringen. Die gemeinsame Lösung soll auf IBM Software und Sharps Zaurus-Techniken basieren und drahtlosen Zugriff auf Unternehmensapplikationen bieten.

Anzeige

Der "Enterprise Edition Zaurus" soll es Mitarbeitern so auf einfache Art und Weise ermöglichen, Unternehmensdatenbanken abzufragen, um beispielsweise Lagerbestände zu prüfen, E-Mails zu bearbeiten sowie auf Adressbücher und Kalender zuzugreifen. Zudem soll das Gerät Zugriff auf eine breite Palette von Applikationen von Drittherstellern gewähren. In zukünftigen Versionen will man zudem Spracherkennung integrieren.

Der "Enterprise Edition Zaurus" soll ab Mitte 2003 in den USA zu haben sein, später will man aber auch weitere Märkte adressieren.


eye home zur Startseite
MaX 16. Nov 2002

Spracherkennung ist dann sehr nützlich, wenn du deine beiden Hände gerade für was anderes...

nowhereman 15. Nov 2002

Ich hab' schon 'ne Weile ein wohlwollendes Auge auf die Zaurus-Reihe (wovon man seit den...

orko 15. Nov 2002

Hi Ich weiss nicht was alle immer mit spracherkennung wollen. Das ist vielleicht fuer...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Aschaffenburg
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-66%) 6,80€
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  3. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       

  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    hum4n0id3 | 13:57

  2. Re: Clevo barebone

    EQuatschBob | 13:55

  3. Re: Katastrophale UX

    DeathMD | 13:54

  4. Re: Drive-by-Download wird realität (kt)

    suicicoo | 13:53

  5. Re: Dann doch lieber alte Thinkpads...

    cHaOs667 | 13:53


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel