Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Investoren für silicon.de

Management-Buy-Out soll Zukunft des IT-Informationsdienstes sichern

Silicon.de sieht nach einem Management-Buy-Out und der Rekrutierung neuer Investoren wieder einer gesicherten Zukunft entgegen. Der Online-Informationsdienst wird nunmehr von der silicon.de GmbH herausgegeben. Die Auffanggesellschaft wird vom bisherigen Management-Team geführt und übernimmt den Betrieb mit Wirkung zum 1. November 2002.

Anzeige

Nach dem Verkauf der britischen Schwesterpublikation silicon.com an CNet Networks und der Schließung der Muttergesellschaft Silicon Media Group Ltd. in London musste die bisherige Herausgebergesellschaft von silicon.de, die NMTV GmbH, im August 2002 ein Insolvenzverfahren beantragen.

"Die Tatsache, dass wir trotz der Krise im Medienmarkt neue Investoren für unser Produkt begeistern konnten, spricht für die Qualität von silicon.de und die Arbeit, die bisher geleistet wurde", freut sich Geschäftsführer Jannis Moutafis. "Wir können auf einer solide erarbeiteten Basis und sehr viel Goodwill seitens unserer Kunden aufbauen."

Der Übergang des Betriebs von silicon.de in die Auffanggesellschaft sei fließend vonstatten gegangen. Allerdings habe man dabei nicht alle Mitarbeiter der alten Gesellschaft übernommen.

Das Unternehmen will vorerst seinen Standort in der Münchner Innenstadt behalten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  3. FIO SYSTEMS AG, Leipzig
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 19,99€
  3. 40,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  2. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42

  3. Re: Sind die dann genau so überteuert und...

    bombinho | 04:35

  4. Re: Redundanz

    bombinho | 04:17

  5. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Sarkastius | 04:12


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel