Abo
  • Services:

Xbox mit Robbie-Williams-Exklusiv-Deal

DVD des Musikers im Bundle mit dem Playback Kit

Um stärker auf die DVD-Fähigkeit der Xbox hinzuweisen, hat Microsoft jetzt eine neue Kooperation mit dem Popstar Robbie Williams gestartet. Ab heute ist daher das "Robbie Williams DVD Movie Playback Kit" im Handel erhältlich, zu dem eine exklusive DVD des Musikers gehört.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Microsoft ausschließlich auf dieser DVD kann man sich die neuen und unveröffentlichten Songs "Ugly Love", "Coffee, Tea, & Sympathy" und den "Angels"-Mitschnitt seines Live-Konzerts in Köln anhören. Zusätzlich bietet die DVD zwei neue Lieder des Williams-Albums "Escapology", B-Sides und andere Raritäten sowie einen exklusiven Blick hinter die Kulissen der Produktion seines neuen Albums "Escapology".

Das Bundle des "Xbox DVD Movie Playback Kit" und die Xbox-exklusive Robbie-Williams-DVD werden als limitiertes Angebot für einen begrenzten Zeitraum verfügbar sein. Der Preis von 29,99 Euro entspricht dabei dem bisherigen Preis des Xbox DVD Playback Kit ohne die zusätzliche DVD. Das Playback Kit ist nötig, wenn man die Xbox zum Abspielen von DVDs nutzen will - im Gegensatz zur PlayStation 2 ist die Xbox nicht von Hause aus in der Lage, DVDs wiederzugeben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ + 1,99€ Versand
  2. (aktuell u. a. QPAD DX-5 Maus 9,99€, NZXT Kraken X62 AM4 ready, Wasserkühlung 139,90€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  4. 5€ inkl. FSK-18-Versand

x-box gschmarn 22. Nov 2002

vielleicht sollte man besser zu einer Robbie Williams DVD eine X-Box dazugeben... dann...

Beate 16. Nov 2002

Dies Antwort ist sprachlich und inhaltlich genauso gewitzt wie Ihr Autor. Herzlich...

Jason 15. Nov 2002

Das ein so netter Kerl mit den lieben, netten Lauten aus Redmond gemeinsame Sache macht...

hl 15. Nov 2002

ihr anti-kapitalisten seid einfach lächerlich

MonsterKonsoler... 15. Nov 2002

... oder so ähnlich. :) Ich bleibe hier absichtlich anonym um nicht von Big M$ verklagt...


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

    •  /