• IT-Karriere:
  • Services:

Pinnacle mit Personal-Videorekorder und TV-Tuner

Videos können auf CDs und DVDs gebrannt werden

Pinnacle hat in den USA sein PCTV-Deluxe-System angekündigt. Der Personal-Videorekorder ist mit einem TV-Tuner ausgestattet und wird an den Rechner per USB 2.0 angeschlossen, dessen Festplatte er als Datenspeicher für die Videodaten nutzt und so billiger als Stand-alone-Lösungen sein kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Der PCTV Deluxe soll weniger als 200,- US-Dollar kosten und unterstützt neben der Programmierung von Aufnahmen auch Time-Shifted Viewing, also die Möglichkeit, bei noch laufender Aufnahme das bereits Aufgezeichnete ansehen zu können. Der Pinncale PCTV Deluxe beinhaltet Titan TV, eine elektronische Programmzeitung (EPG), mit der man umfangreiche Filter zur Aufnahmeprogrammierung beispielsweise von bestimmten Sendungs-Typen machen kann.

Pinnacle PCTV Deluxe
Pinnacle PCTV Deluxe
Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg

Pinnacle hob hervor, dass die Anwender von den archivierten Sendungen auch Kopien auf CD oder DVD-Medien machen könnten. Diese Funktion ist bei Stand-alone-Personal-Videorekordern bislang ganz und gar nicht üblich. Das Gerät verwendet eine eingebaute MPEG-Real-Time-Kompressions-Hardware und kann im MPEG-1- oder MPEG-2-Format speichern. Wenn man möchte, kann man mit mitgelieferter Software die Sendungen auf CD-R-, CD-RW-, DVD-R-, DVD-RW-, DVD+R- oder DVD+RW-Scheiben abspeichern.

Das Gerät verfügt über Composite-Video-, S-Video- und Stereo-Audio- sowie einen TV-Antenneneingang. Als minimale Systemvoraussetzungen auf Rechnerseite gibt Pinnacle einen Pentium III 700, Celeron 1000 oder leistungsmäßig äquivalente AMD-Athlon/Duron-Systeme an.

Der PVR unterstützt echtes USB 2.0 und nicht etwa nur den USB-Full-Speed-Modus und kann so bis zu 480 MByte/s zu dem Rechner übertragen. Das Gehäuse hat ungefähr die Abmessungen einer VHS-Kasette. Im Lieferumfang des zurzeit nur in den USA erhältlichen Systems befindet sich noch eine Fernsteuerung sowie die entsprechende Pinnacle PCTV Vision Software für Windows Millennium, 2000 und XP, Kabel sowie eine Testversion von Pinnacle Studio 8. Ob das Gerät auch auf den deutschen Markt kommt, ist derzeit nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis zum 12. April)
  2. 799€ statt 934€ im Vergleich
  3. (Canon EOS 250D Spiegelreflexkamera, 24,1 Megapixel mit Objektiv 18-55 mm (7,7 cm Touchscreen...

Folgen Sie uns
       


Disney Plus - Test

Der Streamingdienst Disney Plus wurde am 24. März 2020 endlich auch in Deutschland gestartet. Golem.de hat die Benutzeroberfläche einem Test unterzogen und auch einen Blick auf das Film- und Serienangebot des Netflix-Mitbewerbers geworfen.

Disney Plus - Test Video aufrufen
Disney+: Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen
Disney+
Surround-Ton nur auf drei Fire-TV-Modellen

Disney+ bietet auf den meisten Fire-TV-Modellen nur Stereoklang.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Disney+ hat 50 Millionen Abonnenten weltweit
  2. Disney+ Die Simpsons erscheinen im Mai im korrekten Seitenverhältnis
  3. Disney+ im Nachtest Lücken im Sortiment und technische Probleme

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
    Coronakrise
    Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

    Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
    2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

      •  /