• IT-Karriere:
  • Services:

Neuer Grafikchip für Notebooks von Nvidia

GeForce4 4200 Go verspricht mehr Grafikleistung für Mobilrechner

Nvidia bietet seinen GeForce4-Ti-4200-Grafikchip nun auch in einer speziellen Version für Notebooks an. Der GeForce4 4200 Go soll in Funktionen und Performance dem GeForce4 Ti 4200 nicht nachstehen; allerdings muss sich Letzteres noch zeigen, da bisher keine Taktraten genannt wurden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue GeForce4 4200 Go basiert auf Nvidas GeForce4-Architektur und kommt demnach mit Nvidias nfiniteFX II Engine mit Direct3D-8-Unterstützung, der Lightspeed Memory Architecture (LMA) II zur Entschärfung von Bandbreitenengpässen und Unterstützung für Nvidias Accuview Antialiasing (Kantenglättung). Zudem unterstützt Nvidias neuer Notebookchip AGP 8X, wie sein kürzlich eingeführtes Desktop-Pendant GeForce4 Ti 4200 AGP 8X.

Erste Notebooks mit GeForce4 4200 Go sollen im ersten Quartal 2003 auf den Markt kommen. Der vergleichbare Konkurrent Radeon Mobility 9000 von ATI ist bereits seit September 2002 in verschiedenen Notebooks zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 42,49€
  2. (-78%) 3,99€
  3. (-70%) 2,99€
  4. 27,99€

Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /