Abo
  • Services:

Vorabversion von DirectX 9.0 zum Download (Update)

Microsoft stellt öffentliche Beta-Version von DirectX 9.0 ins Netz

Microsoft bietet seine Grafik-API DirectX 9.0 jetzt in einer ersten öffentlichen Vorabversion zum Download an. Die Software steht für Windows 98, Millennium, 2000 und XP zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta von DirectX 9.0 alias Release Candidate 0 kommt in Form eines 260 KByte großen Installers daher und ist zeitlich bis zum 19. März 2003 beschränkt.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. über duerenhoff GmbH, Duisburg

Microsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass diese Version Fehler enthalten oder unter Umständen gar nicht funktionsfähig sein kann, vor allem da sich die DirectX 9.0 Runtime nicht deinstallieren lässt. Auch sollte die aktuelle Vorabversion nur unter Windows Millennium und XP installiert werden, wobei unbedingt vorab ein "System Restore" durchgeführt werden sollte. Da Windows 98, 98 SE und 2000 diese Funktion nicht unterstützen, sollte man hier auf eine Installation der DirectX 9.0 Beta verzichten.

ATI hat als erster Hardware-Hersteller entsprechende DirectX-9-Treiber für Radeon 9700 (Pro) und Radeon 9500 (Pro) vorgelegt, die Microsofts DirectX 9.0 Release Candidate 0 (RC0) unterstützen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  2. 12,99€
  3. 6,37€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

High-Tech-Overkill 25. Nov 2002

Ich, aber da hilft nur format C: ;-) MfG

$Humpe$ 23. Nov 2002

Versuch´s mal mit dem neuesten DX Buster! Hat bei mir auch Gehilft!! :)

Cygon 14. Nov 2002

Ohne dabei jetzt mal drauf einzugehen, dass DirectX kostenlos ist... ;-) -Markus-

Eurofalter 14. Nov 2002

Gut zu wissen, aber ich hatte auch nicht vor WinXP zu installieren :) Juhuu, Win2k ist...

irata 14. Nov 2002

Das war aber bei DirectX schon immer so, zumindest seit Version 5 (?). Man kann es eben...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
    Apple
    iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

    Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

    1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
    2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
    3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /