Abo
  • Services:
Anzeige

Tastatur-PDA Sharp Zaurus SL-C700 in Japan gezeigt

Klappmechanismus macht aus dem Sub-Notebook einen normalen PDA

Für den japanischen Markt hat Sharp einen neuen Tastatur-PDA mit Linux aus der Zaurus-Reihe vorgestellt, der eine QWERTY-Tastatur besitzt, die größer ist als die der bisherigen Zaurus-Modelle. Auch die Gerätemaße steigen durch die größere Tastatur an, was den Einbau eines größeren Displays ermöglicht, so dass der Zaurus SL-C700 eher an ein Sub-Notebook erinnert. Durch einen Klappmechanismus lässt sich das Gerät aber auch wie ein herkömmlicher PDA nutzen.

Anzeige

Zaurus SL-C700
Zaurus SL-C700
Der Zaurus SL-C700 besitzt eine vollständige QWERTY-Tastatur sowie einen Touch-Screen mit Hintergrundbeleuchtung, der eine Auflösung von 640 x 480 Bildpunkten bei 65.536 Farben liefert. Wie beim ebenfalls neu vorgestellten Zaurus SL-5600 lässt sich der Flash-Speicher für normale Anwendungen als Backup-Medium nutzen. Daher fällt der RAM-Speicher mit 32 MByte recht klein aus, während der Flash-ROM-Speicher mit 64 MByte als üppig zu bezeichnen ist. Da in dem Flash-Baustein auch das Linux-Betriebssystem sitzt, lassen sich rund 30 MByte vom Anwender nutzen. Den Antrieb übernimmt der Intel-XScale-Prozessor PXA250 mit 400 MHz.

Zaurus SL-C700
Zaurus SL-C700
Ein Klappmechanismus sorgt dafür, dass der Bildschirm bei Nutzung der Tastatur im Querformat betrieben wird und bei weggeklappter Tastatur im Hochformat daherkommt. Für Erweiterungen stehen Steckplätze für Compact Flash sowie SD-Card und MultiMediaCard (MMC) bereit. Der PDA soll mit dem Lithium-Ionen-Akku bei niedrigster Display-Helligkeit knapp fünf Stunden durchhalten. Das 120 x 83 x 18,6 mm messende Gerät wiegt 225 Gramm und besitzt eine Kopfhörer-Buchse und einen Infrarotschnittstelle.

Das Linux Embedded System im SL-C700 verwendet den Linux-Kernel 2.4.18 und umfasst eine Java-Engine. Außer den üblichen PIM-Anwendungen zur Termin- und Adressverwaltung gehört auch das Office-Paket HancomOffice bestehend aus der Textverarbeitung HancomMobileWord und der Tabellenkalkulation HancomMobileSheet zum Lieferumfang des Geräts. Beide Office-Programme können ihre Daten mit Word und Excel austauschen.

Sharp will den Zaurus C-700 Mitte Dezember in Japan zu einem noch nicht genannten Preis auf den Markt bringen. Ob das Gerät auch in anderen Regionen angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.


eye home zur Startseite
Thomas Henle 14. Mai 2004

Hallo Frank, nachdem ich meinen REVO an die Wand geklatscht hatte (aus Wut, daß auch die...

Frank 09. Mai 2004

Hallo, ich hoffe diese Emial kommt noch an, da der Grundbeitrag vom 14.12.02 ist. Ich bin...

Peter 09. Apr 2003

Hallo, Ich vermute Sharp bringt den C700 nicht in Europa auf den Markt und wenn doch dann...

Uwe Hobohm 08. Apr 2003

Tastaturen beim 10-Fingerbetrieb sind in der Geschwindigkeit einfach unschlagbar...

Bernd 27. Mär 2003

Nachdem mein Psion Revo gerade den Akku-Tod stirbt, verbrenne ich viel Zeit mit der Suche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Desk Software & Consulting GmbH, Eschenburg (Großraum Gießen, Siegen, Marburg)
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Einsatorte
  4. Daimler AG, Sindelfingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 419€ + 3,99€ Versand
  2. (u. a. Battlefield 1 - Revolution Edition 19,99€, Falloit GOTY 16,99€ und Skyrim Special...
  3. 299€ statt 399€

Folgen Sie uns
       

  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Jessica Barker im Interview: "Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
Jessica Barker im Interview
"Die Kriminellen sind bessere Psychologen als wir"
  1. JoltandBleed Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software
  2. IP-Kameras Wie man ein Botnetz durch die Firewall baut

München: Tschüss Limux, hallo Chaos!
München
Tschüss Limux, hallo Chaos!
  1. Limux-Ende München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau
  2. Limux-Ende Münchner Stadtrat stimmt für Windows-Migration
  3. Limux-Rollback Kosten für Windows-Umstieg in München bleiben geheim

Hywind Scotland: Windkraft Ahoi
Hywind Scotland
Windkraft Ahoi
  1. Viking Link Dänemark baut längstes Unterwasserstromkabel

  1. Re: nvidias letzte große teure gpu

    ustas04 | 02:52

  2. Kingdom Come Deliverance feine Sache

    balanceistische | 02:07

  3. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  4. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  5. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel