• IT-Karriere:
  • Services:

Intel senkt Prozessorpreise

Celerons und schnelle Pentium-4-Chips sinken im Preis

Im Vorfeld der Vorstellung des neuen 3,06-GHz-Pentium-4-Prozessors mit HyperThreading hat Intel jetzt rückwirkend zum vergangenen Sonntag die Preise seiner schnellen Pentium-4- und Celeron-Chips um bis zu 27 Prozent gesenkt.

Artikel veröffentlicht am ,

So wird der 2,80-GHz-Pentium um 21 Prozent von 508,- auf 401,- US-Dollar günstiger, die Varianten mit 2,66 und 2,60 GHz sinken um 24 Prozent von 401,- auf 305,- US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Am deutlichsten fällt der Preisrutsch aber beim mit 1,4 GHz langsamsten Celeron aus. Dieser wird um 27 Prozent billiger und kostet nun 54,- statt zuvor 74,- US-Dollar. Der 2,0-GHz-Celeron sinkt von 103,- auf 83,- US-Dollar, die Versionen mit 1,8 bzw. 1,7 GHz sinken auf 69,- bzw. 54,- US-Dollar.

Alle Preisangaben beziehen sich dabei auf die Abnahme von 1.000 Prozessoren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Larry 14. Nov 2002

N'Abend, danke für den Link. Nur schade, das INTEL ausgerechnet die 2,4 und 2,53er von...

Kai Klindworth 14. Nov 2002

Yo! Mir kommt diese Preissenkung recht. Am meisten wurde ja der 1,4 GHz Celeron gesenkt...

JI (golem.de) 14. Nov 2002

Hallo, einen Eindruck wie die Preissenkung sich im Markt auswirkt bietet unser...

Larry 14. Nov 2002

Wäre mal interessant zu wissen, wie lange es dauert bis der Endverbraucher von der...

Schwanzus... 14. Nov 2002

spam is goil. you'll never get us


Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner
  3. Star Trek: Picard Der alte Mann und das All

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten
  2. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  3. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht

Resident Evil 3 im Test: Geht-so-gruselige Action in Raccoon City
Resident Evil 3 im Test
Geht-so-gruselige Action in Raccoon City

Die Neuauflage des Klassikers Resident Evil 3 hat eine schicke Grafik, eine interessante Handlung - und sehr viel Action.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Das wohl peinlichste Milchgesicht der Videospielgeschichte
  2. Horror Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    •  /