Abo
  • Services:
Anzeige

Tom Clancy's Splinter Cell: 1,1 Millionen Spiele vorbestellt

Ubi Soft und Microsoft starten gemeinsame Marketing-Kampagne

Ubi Soft und Microsoft setzen große Erwartungen in das taktische Action-Spiel Splinter Cell, das Ende November für die Xbox erscheint. Allein für Deutschland haben die beiden Unternehmen daher ein Marketing-Budget von 1,5 Millionen Euro bereitgestellt.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Weltweit starten jetzt die gemeinsamen Marketing-Aktivitäten der beiden Unternehmen, wobei es sich jeweils um länderspezifisch unterschiedliche Kampagnen handelt. "Die Begeisterung für Splinter Cell greift dank unserer gemeinsamen Marketingaktionen mit Microsoft immer weiter um sich", so Alain Corre, Ubi Softs Managing Director für Europa, Asien-Pazifik und Südamerika. "Wir haben weltweit bereits 1,1 Millionen Vorbestellungen für das Spiel und wir erwarten weitere bedeutende Impulse, da wir immer mehr Aufmerksamkeit für unsere völlig neue Herangehensweise an das Genre Stealth-Action ernten."

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch Microsoft zeigt sich euphorisch: "Splinter Cell gehört zu den begehrtesten Spielen für Xbox im Weihnachtsgeschäft", so Michel Cassius, European Director of Publishing, Xbox. "Das Spiel sieht einfach hervorragend aus und kann neben der ECTS-Auszeichnung 'Game of the Show' nun auch mit Höchstnoten in der Fachpresse aufwarten. Wir sind hocherfreut, dass die Entwickler Xbox als Plattform gewählt haben, um ihre Visionen wahr werden zu lassen. Hier wurde das Genre Stealth-Action neu definiert. Gemeinsam mit unserem Partner Ubi Soft arbeiten wir daran, dass dieses Spiel eine Marketingkampagne erhält, die in puncto Effizienz Sam Fishers Geheimwaffen in nichts nachsteht."

Screenshot #3
Screenshot #3
Um die Aufmerksamkeit für das Spiel zu steigern, werden unter anderem 30-sekündige TV-Spots in zielgruppenrelevanten Formaten geschaltet. Hinzu kommen eine Kino-Kampagne, eine Print-Kampagne in Fachmagazinen und Lifestyle-Presse sowie diverse Online-Aktionen.

Screenshot #4
Screenshot #4
In Splinter Cell übernimmt der Spieler die Rolle des Geheimagenten Sam Fisher, der immer dann zum Einsatz gerufen wird, wenn besonders brenzlige Situationen anstehen. Ausgestattet mit den modernsten High-Tech-Waffen besteht das Ziel des Spielers meist darin, Feinde auszuschalten, dabei aber so unauffällig und lautlos vorzugehen, dass keine Spur, die zur Festnahme führen könnte, zurückbleibt. Neben der Xbox-Version erscheint Splinter Cell auch für PC.


eye home zur Startseite
HGS 15. Nov 2002

Tjia da hilft wohl nur eines! Wenn die diskriminierung der PC User aufhören soll...

cmi 13. Nov 2002

*lol*! gut formuliert. ähnliche gedanken hatte ich auch schon. schade ubisoft, daß auch...

Tapete 13. Nov 2002

Langsam nervt es mich echt, dass die PC Versionen immer wegen Konsolenversionen...

ich 13. Nov 2002

hi, nein, die pc version ist auf nächstes jahr verschoben! davon erhofft man sich...

Infini 13. Nov 2002

Hallo, das Spiel scheint ja echt ein Knaller zu werden! Leider wird die PC-Version...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  2. ista Deutschland GmbH, Essen
  3. Volkswagen AG, Wolfsburg
  4. ASS-Einrichtungssysteme GmbH, Stockheim / Oberfranken


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  3. 20,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  2. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  3. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  4. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  5. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  6. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  7. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe

  8. Gebärdensprache

    Lautlos in der IT-Welt

  9. Denverton

    Intels Atom C3000 haben 16 Kerne bei 32 Watt

  10. JR Maglev

    Mitsubishi steigt aus Magnetbahn-Projekt aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Anschlag in Charlottesville: Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
Nach Anschlag in Charlottesville
Nazis raus - aber nur aus PR-Gründen
  1. Bundesinnenministerium Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro
  2. EU-Transparenz EuGH bekräftigt nachträglichen Zugang zu Gerichtsakten
  3. Rücknahmepflicht Elektronikschrott wird kaum zurückgegeben

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

  1. Re: 8K?

    Thunderbird1400 | 17:43

  2. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    McWiesel | 17:42

  3. Re: Verdientes Ergebnis für alle Käufer

    motzerator | 17:39

  4. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    lear | 17:36

  5. Re: Nutzlos

    marcel151 | 17:33


  1. 17:52

  2. 17:30

  3. 15:33

  4. 15:07

  5. 14:52

  6. 14:37

  7. 12:29

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel