• IT-Karriere:
  • Services:

Hewlett-Packards LaserJet-4200- und 4300-Serie vorgestellt

Hohe Druckgeschwindigkeiten für Arbeitsgruppen

Hewlett-Packard hat zwei neue Reihen monochromer Laserdrucker für kleine Arbeitsgruppen und Büros mit der Kurzbezeichnung LaserJet 4200 und LaserJet 4300 auf den Markt gebracht. Die neuen 4200er-Modelle ersetzen die HP-LaserJet-Familie 4100.

Artikel veröffentlicht am ,

Die bis zu 33 Seiten pro Minute schnellen fünf 1200-dpi-LaserJet-4200-Modelle arbeiten mit einem 300-MHz-Prozessor und einem Arbeitsspeicher von 48 MB, der bis auf 416 MB aufgerüstet werden kann. Die Standard-Papierkapazität von 600 Blatt ist bis auf 2.600 Blatt erweiterbar, mit einem monatlichen Druckvolumen von rund 150.000 Seiten sind die neuen LaserJets auch für größere Druckaufträge gerüstet.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden

Konzipiert für den Einsatz in Arbeitsgruppen mit bis zu zehn Anwendern sind alle LaserJet-4200-Modelle mit einer Embedded Virtual Machine (EVM) ausgestattet. Zusammen mit dem Embedded Web Server (EWS) verfügt der Anwender damit über einige Online-Funktionen, um das Gerät über Inter- oder Intranet zu konfigurieren und zu warten. Gleichzeitig ist die Integration neuer Chai-Applikationen möglich. Mit Hilfe des Embedded Web Server (EWS) und der Administrationssoftware HP Web Jetadmin kann der Drucker vom Arbeitsplatz aus kontrolliert werden.

Neben dem Standardmodell HP LaserJet 4200 gibt es den HP LaserJet 4200N mit einem zusätzlichen Arbeitsspeicher von 16 MB RAM (insgesamt 64 MB) und einem integrierten HP Jetdirect 615N Printserver. Der HP LaserJet 4200TN ist zusätzlich mit einem weiteren Papierfach für 500 Blatt ausgestattet. Darüber hinaus verfügt der HP LaserJet 4200DTN noch über eine integrierte Duplex-Einheit. Das komfortabelste Model, der HP LaserJet 4200 DTNSL, bietet ein zusätzliches Ausgabefach für Sortier- und Heftfunktion.

Alle Modelle - HP LaserJet 4200, 4200N, 4200TN, 4200DTN und 4200DTNSL - sollen ab dem 11. November zu einem Preis ab 1.299,- Euro (Basismodell) im Fachhandel erhältlich sein.

Die ebenfalls neue HP-LaserJet-4300-Serie kann bis zu 43 Seiten pro Minute monochrom bei einer Auflösung von 1.200 dpi bedrucken. Die Geräte sind für ein monatliches Druckvolumen von rund 200.000 Seiten und einer Kapazität bei der Papierzuführung von bis zu 2.600 Blatt ausgelegt. HP bietet die Geräte in fünf Varianten an: als HP LaserJet 4300, 4300N, 4300TN, 4300DTN und 4300DTNSL.

In den HP-LaserJets der 4300-Serie arbeitet ein 350-MHz-Prozessor, die Geräte sind standardmäßig mit 64 MB Arbeitsspeicher ausgerüstet und bis auf 416 MB erweiterbar. Optional steht eine zusätzliche Festplatte mit zehn Gigabyte zur Verfügung. Über eine optionale Duplexeinheit ist auch doppelseitiger Druck möglich, Dokumente können automatisch sortiert und geheftet werden. Auch hier gibt es einen Embedded Web Server (EWS) sowie eine Embedded Virtual Machine (EVM).

Das Basismodell der neuen Laserdrucker-Serie ist der HP LaserJet 4300, der auf Grund seiner Erweiterungsmöglichkeiten zum HP LaserJet 4300N beziehungsweise 4300TN aufrüstbar ist. Als HP LaserJet 4300N verfügt er über einen zusätzlichen 16-MB-RAM-Arbeitsspeicher (insgesamt 80 MB) und einen HP Jetdirect 615N. Der HP LaserJet 4300TN ist darüber hinaus mit einem zusätzlichen 500-Blatt-Papierfach ausgestattet. Für doppelseitiges Drucken hat der HP LaserJet 4300DTN eine integrierte Duplex-Einheit. Alles in einem bietet der HP LaserJet 4300DTNSL, inklusive eines Ausgabefaches für Sortier- und Heftfunktion. Die Serie ist ab dem 11. November je nach Konfiguration zum Preis ab 1.799,- Euro (Basismodell) erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial

Wir erklären in einem kurzen Video, wie sich das Smartphone für Videokonferenzen unter Windows nutzen lässt.

Android Smartphone als Webcam nutzen - Tutorial Video aufrufen
Tutorial: Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?
Tutorial
Wie elektrifiziere ich eine Tiefgarage?

Werkzeugkasten Am 1. Dezember 2020 tritt ein Rechtsanspruch auf eine Ladestelle in privaten Tiefgaragen in Kraft. Wie gehen Elektroautofahrer am besten vor?
Eine Anleitung von Friedhelm Greis

  1. Elektroauto Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
  2. Elektroautos GM steigt offiziell nicht bei Nikola ein
  3. Elektroautos Förderprogramm für private Ladestellen gestartet

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

    •  /