Abo
  • Services:

Motorola gründet NETsolutions Gruppe für Breitbandlösungen

Unterstützung von Netzwerkbetreibern bei Breitbandlösungen

Motorolas Breitbandbereich bündelt seine bisherigen Individuallösungen unter dem Dach der NETsolutions Gruppe. Dieser Bereich fokussiert sich auf das Design-, Projektmanagement und die Installationsanforderungen der globalen CaTV-(Cabel-TV-)Breitbandbetreiber, teilte das Unternehmen mit. So sollen Netzwerkbetreiber im Hinblick auf Auslegung und Implementierung von Sprach-, Video- und Datenservices auf den Netzwerken unterstützt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Motorola NETsolutions Gruppe vereint die Bereiche Integration von Netzwerken zur HF-Übertragung (Hochfrequenz) wie auch Zugangskontrolle, Netzwerke mit Routing und Skalierung, Inhalte, IP-Systemintegration (Internet Protocol) sowie Sprach- und Hochgeschwindigkeitsdatenübertragung. Damit möchte Motorola seinen Kunden eine breite Palette an Konstruktions-, Beratungs- und sonstigen Diensten für den technischen Support anbieten.

Die NETadvantage Services stellen Dienstleistungen in den Bereichen Planung, Design und Einsatz zur Unterstützung der Netzwerkbetreiber bei der Schaffung von Breitbandnetzwerken und entsprechenden Dienstleistungen dar. Die Network Support Services unterstützen technisch Dienstleistungen, die über die Anschaffungsphase hinausreichen und den Betreibern die Beibehaltung bestehender Netzwerke und höchstmöglicher Leistungsfähigkeit garantieren sollen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. 1,99€
  3. 45,99€ (Release 19.10.)
  4. 12,99€

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /