Abo
  • Services:

MP3 Maker von Magix ab Ende November in neuer Version

Software zum Preis von 39,99 Euro erhältlich

Ab Ende November ist mit dem mp3 maker 2003 diamond die neueste Version der MP3-Software von Magix erhältlich. Mit dem Programm lassen sich Musikdateien konvertieren, bearbeiten, abspielen und brennen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software umfasst CD-Ripper, MP3-Encoder, CD-Brenn- und Kopiersoftware, ein Musikbearbeitungstool, ein Effekt-Rack für besseren Sound, ein Programm für Musikaufnahmen, ein Druckstudio für CD-Cover (inklusive CD-Labels) sowie eine Datenbank und Abspielstation für alle üblichen Musikformate am PC wie WAV, MP3, Windows Media und Internetradio.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Neue Features im Vergleich zur Vorgängerversion sind unter anderem die Stapelverarbeitung von Effekten und Formaten beim Brennen (Batch Processing) sowie die Möglichkeit, direkte in komprimierte Formate aufzunehmen. Zudem kann man jetzt durch die neue automatische Volume-Anpassung Lautstärkeunterschiede beim Abspielen der Files verhindern.


Zu den Echtzeit- und Offline-Effekten gehören unter anderem Hall, Echo, Kompressor, Stereo-Breite, ein Brilliance Enhancer, eine DirectX-Schnittstelle, 3D Audio, Fun FX, eine Scratchfunktion und einiges mehr.

Der mp3 maker 2003 diamond ist laut Magix ab Ende November zum Preis von 39,99 Euro im Handel erhältlich. Mehr zu dem Programm in unserem Test des Vorgängers MP3 Maker Platinum.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

jutta 07. Jan 2003

ich bin mp3-neuling und habe mir die diamond-version gekauft. leider finde ich im pfd...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /