Abo
  • Services:

19-Zoll-TFT-Display von Sampo für 1.000,- Euro

Mit VGA- und DVI-Anschluss sowie 25 ms Reaktionszeit

Der taiwanesische Hersteller Sampo liefert ein 19-Zoll-TFT-Farb-Display mit SXGA-Auflösung (1.280 x 1.024 Bildpunkte) für knapp 1.000,- Euro. Das S19MI genannte Display soll zudem nicht nur über eine VGA-, sondern auch über eine DVI-D-Schnittstelle verfügen und dank einer kurzen Reaktionszeit von 25 ms auch für Spiele geeignet sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Sampo S19MI
Sampo S19MI
Ein Kontrastverhältnis von 500:1 und eine Helligkeit von 250 cd/qm sollen ein angenehmes Arbeiten ermöglichen. Die Pixelgröße beträgt 0,294 Millimeter.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Der Standfuß des S19MI beinhaltet zwei Lautsprecher und ermöglicht ein horizontales Drehen des Monitors um 45 Grad nach links und rechts und ein vertikales Kippen von 15 Grad nach hinten und 5 Grad nach vorne. Die Leistung der integrierten Boxen beträgt 2 mal 3 Watt. Sie sind an einer Line-Out-Buchse angeschlossen, die auch den Einsatz externer Boxen ermöglicht. Der komplette Monitor wiegt 7,5 Kilogramm.

An der Monitorfront, unterhalb des Panels, befinden sich fünf Tasten, mit denen die wichtigsten Einstellungen wie Helligkeit, Kontrast, Schärfe, Autokonfiguration und Lautstärke regulierbar sind. Weitere Funktionen kann der Benutzer durch die On-Screen-Display-Taste (OSD), die eine Doppelbelegung der Tasten ermöglicht, einstellen. Über das OSD lassen sich laut Sampo Parameter wie Farbsteuerung, Uhrzeit, Phase und Bildposition sowie die Audioeigenschaften einstellen.

Der Sampo S19MI erfüllt laut Sampo alle aktuellen Ergonomie- und Sicherheits-Standards wie FCC-B, MPRII, TCO-99, CSA und TUEV/GS.

Der Sampo S19MI soll ab sofort für 999,- Euro im Handel erhältlich sein. Die Garantiezeit beträgt drei Jahre inklusive Vor-Ort-Austausch-Service. Im Lieferumfang des S19MI sind ein Boxenkabel, ein externes Netzteil, ein Netzkabel und ein Displaykabel sowie ein mehrsprachiges Benutzerhandbuch enthalten.

Sampo Monitore werden in Deutschland über die Distributoren Selling Point, E&K DATA, Rombus und ELD Datentechnik vertrieben.



Anzeige
Hardware-Angebote

nixblick 02. Feb 2003

nachdem ja einige 16ms-Displays schon nicht halten was sie versprechen wirds bei den...

ArnF 02. Feb 2003

25 ms reichen völlig aus. Wie schon von anderen hier berechnet wurde, kann man ohnen...

Werner 08. Jan 2003

Das Boris kaum Ahnung hat, zeigt schon folgender Dreisatz: 15Zoll TFT hat 1024 Pixel in...

Sarkasto 12. Nov 2002

Ja schon, aber LowPrice und HighFeatures passen nicht unbedingt zusammen. Auf meinen 17...

Boris 12. Nov 2002

19 Zoll und nur 1280x1024 ? Urgs, Ihbah


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /