Abo
  • Services:

IBM: Neue Technik zur Herstellung von 3D-Chips

Dreidimensionale Schaltkreise sollen Chips zu mehr Performance verhelfen

IBM hat nach eigenen Angaben eine neue Technik entwickelt, um dreidimensionale integrierte Schaltkreise (3D ICs) herzustellen, die sich durch eine höhere Performance, Funktionalität und Dichte auszeichnen sollen. Die Technik sei ein essenzieller Schritt in Richtung der Realisierung von hochperformanten 3D ICs.

Artikel veröffentlicht am ,

Während aktuelle Mikrochips in mehreren zweidimensionalen Schichten gefertigt werden, soll der Vorstoß in die dritte Dimension die Länge der Leitungen, die die Transistoren auf dem Chip verbinden, verkürzen und so die Bandbreite zwischen Logik und Speicher erhöhen. So sollen sich mehr Transistoren auf einem Chip unterbringen lassen, aber auch unterschiedliche Signale, z.B. sowohl elektrische als auch optische, auf verschiedenen Leveln eines Chips verarbeiten lassen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

IBMs neue Technologie zur Herstellung von 3D ICs setzt dabei auf eine Verbindung verschiedener herkömmlich hergestellter Wafer-Schichten, wobei funktionale Schaltkreise von einem Wafer auf einen anderen übertragen und dort elektrisch zu einem 3D-Chip verbunden werden.

Details zu der neuen Technologie will IBM im Papier "Electrical Integrity of State-of-the-Art 0.13 (micro-meter) SOI CMOS Devices and Circuits Transferred for Three-Dimensional (3D) Integrated Circuit (IC) Fabrication" auf dem International Electron Devices Meeting (IEDM) in San Francisco vorstellen, das vom 9. bis 11. Dezember 2002 veranstaltet wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

ip (Golem.de) 12. Nov 2002

Tippfehler ist korrigiert, danke. Beste Grüße, Ingo Pakalski Golem.de

Ammageddon 12. Nov 2002

IBM hat nach eigenen Angaben eine neue Technik entwickelt, um dreidimensionale...

CK (Golem.de) 12. Nov 2002

"Electrical Integrity of State-of-the-Art 0.13 (micro-meter) SOI CMOS Devices and...

Bundy 12. Nov 2002

Details zu der neuen Technologie will IBM im Papier "Electrical Integrity of State-of...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  2. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  3. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show

    •  /