Abo
  • Services:
Anzeige

Macromedia Contribute: Webeditor als CMS-Alternative

Web-Inhalte ohne Fachkenntnisse ändern

Von Macromedia wurde ein neuer Webeditor für Einsteiger mit dem Namen Contribute eingeführt. Die Software soll mit Word und Excel zusammenarbeiten und nur bestimmte vom Administrator freigegebene Bereiche in zuvor erstellten Webseiten textuell und an vorgesehen Stellen auch mit anderen Objekten modifizieren können.

Anzeige

Screenshot #1
Screenshot #1
Dateien aus diesen Programmen können per Drag and Drop auf eine Webseite exportiert werden und die notwendige HTML-Formatierung erfolgt dann nach Herstellerangaben automatisch. Damit versucht Macromedia, eine Nische zwischen WYSIWYG-Volleditoren und einfachen Content-Management-Anwendungen zu besetzen.

Macromedia Contribute soll mit handcodierten, in Macromedia Dreamweaver oder Microsoft FrontPage erstellten Seiten zusammenarbeiten. Änderungsentwürfe können zur Abstimmung auch per E-Mail verschickt werden. Eine Offline-Bearbeitung mit späterer Aktualisierung ist ebenfalls durch ein eingebautes FTP-Tool möglich. Eine Gefahr für die technische und gestalterische Integrität der zu bearbeitenden Webseite besteht dabei nach Herstellerangaben nicht.

Man kann als Anwender Seiten, die man bearbeiten möchten, auschecken, damit die eigene Arbeit nicht von anderen überschrieben werden kann. Das Dateiversionierungssystem speichert alle Seitenänderungen in einem Verlaufsprotokoll, so dass bei Bedarf die frühere Version einer Seite wiederhergestellt werden kann. Webadministratoren können festlegen, wie viele Versionen (bis zu 99) gespeichert werden sollen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Contribute basiert auf der HTML Authoring Engine von Macromedia Dreamweaver. Der Entwickler einer Webseite kann bestimmte Bereiche für Macromedia Contribute freigeben oder sperren. Damit soll sichergestellt sein, dass zum Beispiel keine CI-Vorschriften verletzt werden. Des Weiteren hat der Contribute-Anwender keinen Zugriff auf Code und Design. Macromedia Contribute unterstützt die Bildschirmleseprogramme Freedom Scientific JAWS und GWMicro Window-Eye, erlaubt auch das Einfügen und Ändern von Bildern, Tabellen, Hyperlinks und Flash-Filmen und bietet eine umfangreiche Text-Formatierungsfunktion. Macromedia Contribute bietet einen kompletten Satz von auf Dreamweaver MX basierenden JavaScript-APIs, die die Benutzeroberfläche für Drittanbieter erweiterbar machen.

In der Administratorenansicht kann man mit Hilfe von Kennwörtern Website-weite Verwaltungseinstellungen festlegen, Berechtigungsgruppen erstellen und bearbeiten, Verbindungsschlüssel senden und das Dateiversionierungs- und Wiederherstellungssystem von Contribute steuern. Die Gruppen-Berechtigungen entscheiden, wer welche Seiten ändern darf und welche Arten von Änderungen durchgeführt werden können.

Screenshot #3
Screenshot #3
Macromedia Contribute ist in der Windows-Version ab Dezember 2002 in Englisch verfügbar und kostet ab 126,44 Euro. Die deutsche Version von Macromedia Contribute wird für das erste Quartal 2003 erwartet. Eine Version für Mac OSX ist ebenfalls für 2003 geplant. Der "preview release" von Macromedia Contribute steht unter www.macromedia.com/de/software/contribute/trial zum kostenlosen Download zur Verfügung.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München
  4. TKI Automotive GmbH, Ingolstadt/Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10% Rabatt auf ausgewählte Top Gaming Artikel mit dem Gutscheincode: PICKYOURLOOT
  2. 19,99€ - Release 19.10.
  3. 15,00€

Folgen Sie uns
       

  1. Jimu Astrobot ausprobiert

    Die fast ernsthafte Konkurrenz für Lego Mindstorms

  2. Google Cloud Platform

    Google teilt Cloud-Angebot in Netzwerk-Tiers ein

  3. Elektromobilität

    Audis Elektroautos bekommen ein Solardach

  4. DSLR

    Nikon D850 macht 45,7 Megapixel große Bilder mit 9 fps

  5. Chrome Web Store

    Chrome warnt künftig vor manipulativen Erweiterungen

  6. Separate E-Mail-Adressen

    Komplexe Hilfe gegen E-Mail-Angriffe

  7. Luna Display

    iPad wird zum Funk-Zweitdisplay für den Mac

  8. Centriq 2400

    Qualcomm erläutert 48-Kern-ARM-Chip

  9. Ni No Kuni 2 Angespielt

    Scharmützel und Aufbau im Königreich Ding Dong Dell

  10. Elektroautos

    115 Schnellladestationen gegen Reichweitenangst gebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Re: Wieso immer Luxus-/Sportwagen?

    neocron | 12:46

  2. Re: GIF

    Eheran | 12:45

  3. Re: Hä? Hatte Audi doch schon vor 20 Jahren...

    AllDayPiano | 12:43

  4. Re: Jahresabo?

    Peter Brülls | 12:43

  5. Re: Sind 1000 Euro nicht zu teuer?

    felyyy | 12:42


  1. 12:00

  2. 11:33

  3. 11:15

  4. 10:52

  5. 09:10

  6. 09:00

  7. 08:32

  8. 08:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel