Abo
  • Services:

Macromedia Contribute: Webeditor als CMS-Alternative

Web-Inhalte ohne Fachkenntnisse ändern

Von Macromedia wurde ein neuer Webeditor für Einsteiger mit dem Namen Contribute eingeführt. Die Software soll mit Word und Excel zusammenarbeiten und nur bestimmte vom Administrator freigegebene Bereiche in zuvor erstellten Webseiten textuell und an vorgesehen Stellen auch mit anderen Objekten modifizieren können.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Dateien aus diesen Programmen können per Drag and Drop auf eine Webseite exportiert werden und die notwendige HTML-Formatierung erfolgt dann nach Herstellerangaben automatisch. Damit versucht Macromedia, eine Nische zwischen WYSIWYG-Volleditoren und einfachen Content-Management-Anwendungen zu besetzen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH (DKRZ), Hamburg
  2. Stadtwerke Augsburg Holding GmbH, Augsburg

Macromedia Contribute soll mit handcodierten, in Macromedia Dreamweaver oder Microsoft FrontPage erstellten Seiten zusammenarbeiten. Änderungsentwürfe können zur Abstimmung auch per E-Mail verschickt werden. Eine Offline-Bearbeitung mit späterer Aktualisierung ist ebenfalls durch ein eingebautes FTP-Tool möglich. Eine Gefahr für die technische und gestalterische Integrität der zu bearbeitenden Webseite besteht dabei nach Herstellerangaben nicht.

Man kann als Anwender Seiten, die man bearbeiten möchten, auschecken, damit die eigene Arbeit nicht von anderen überschrieben werden kann. Das Dateiversionierungssystem speichert alle Seitenänderungen in einem Verlaufsprotokoll, so dass bei Bedarf die frühere Version einer Seite wiederhergestellt werden kann. Webadministratoren können festlegen, wie viele Versionen (bis zu 99) gespeichert werden sollen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Contribute basiert auf der HTML Authoring Engine von Macromedia Dreamweaver. Der Entwickler einer Webseite kann bestimmte Bereiche für Macromedia Contribute freigeben oder sperren. Damit soll sichergestellt sein, dass zum Beispiel keine CI-Vorschriften verletzt werden. Des Weiteren hat der Contribute-Anwender keinen Zugriff auf Code und Design. Macromedia Contribute unterstützt die Bildschirmleseprogramme Freedom Scientific JAWS und GWMicro Window-Eye, erlaubt auch das Einfügen und Ändern von Bildern, Tabellen, Hyperlinks und Flash-Filmen und bietet eine umfangreiche Text-Formatierungsfunktion. Macromedia Contribute bietet einen kompletten Satz von auf Dreamweaver MX basierenden JavaScript-APIs, die die Benutzeroberfläche für Drittanbieter erweiterbar machen.

In der Administratorenansicht kann man mit Hilfe von Kennwörtern Website-weite Verwaltungseinstellungen festlegen, Berechtigungsgruppen erstellen und bearbeiten, Verbindungsschlüssel senden und das Dateiversionierungs- und Wiederherstellungssystem von Contribute steuern. Die Gruppen-Berechtigungen entscheiden, wer welche Seiten ändern darf und welche Arten von Änderungen durchgeführt werden können.

Screenshot #3
Screenshot #3
Macromedia Contribute ist in der Windows-Version ab Dezember 2002 in Englisch verfügbar und kostet ab 126,44 Euro. Die deutsche Version von Macromedia Contribute wird für das erste Quartal 2003 erwartet. Eine Version für Mac OSX ist ebenfalls für 2003 geplant. Der "preview release" von Macromedia Contribute steht unter www.macromedia.com/de/software/contribute/trial zum kostenlosen Download zur Verfügung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  4. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /