Abo
  • Services:
Anzeige

Drahtloser Roboter stöbert anwendergesteuert durchs Kaufhaus

Gewinnspiel für erfolgreiche Robotertouren

Den Roboter, der Weihnachtseinkäufe erledigt, gibt es zwar noch nicht, aber ein Pilotprojekt der Universität Rostock könnte ein erster Schritt in diese Richtung sein. Informatiker des Lehrstuhls für Rechnerarchitektur haben ein Wireless-LAN in der Rostocker Kaufhof-Filiale eingerichtet, über das ein Roboter drahtlos via Internet gesteuert werden kann.

Anzeige

Ab dem 11. November 2002 kann jeder Besucher der Website www.roboka.uni-rostock.de den Roboter nach Ladenschluss durch die Sportabteilung des Kaufhauses streifen lassen - und mit etwas Glück dabei sogar noch Preise gewinnen. Enterasys Networks, ein Anbieter von kompletten Netzwerklösungen für Unternehmenskunden, unterstützt das Projekt "Roboka" (Roboter im Kaufhaus) und stellt die Hardware für das drahtlose Netzwerk zur Verfügung.

Roboka allein im Kaufhaus
Roboka allein im Kaufhaus

Das Forschungsprojekt wurde Anfang des Jahres 2002 gestartet: Die Informatiker des Lehrstuhls für Rechnerarchitektur wollten untersuchen, inwieweit drahtlose Netzwerke bei hohem Verkehrsaufkommen arbeitsfähig und nutzbar bleiben und wie sie zur Stärkung der Mobilität eingesetzt werden können. In Kooperation mit der Kaufhof Warenhaus AG in Rostock wurde ein mögliches Anwendungsszenario entwickelt: In der örtlichen Kaufhof-Filiale installierten die Informatiker ein Wireless-LAN und stellten einen Roboter zur Verfügung, der mit einer drahtlosen Netzwerkverbindung ausgestattet ist.

Das Wireless-LAN im Kaufhof ist über mehrere Funkbrücken mit dem Hauptgebäude der Universität Rostock verbunden und damit drahtlos an das Internet angeschlossen. So können Anwender den Roboter von jedem Computer aus über das Internet durch die Sportabteilung des Kaufhauses rollen lassen. Der Roboter überträgt dabei via Webcam Live-Bilder von seiner Fahrt ins Web.

Ab dem 11. November darf jeder interessierte Besucher der Roboka-Homepage zum Roboter-Piloten werden und nach Ladenschluss Streifzüge durch das Kaufhaus unternehmen. Voraussetzungen sind lediglich ein Internetzugang und ein Standard-Webbrowser, für die Steuerung und Bildübertragung wird ein Java-Applet eingesetzt. Da nur jeweils ein Benutzer den Roboter bedienen kann, gibt es eine Zeitbeschränkung und ein entsprechendes Warteschlangensystem - so kommen möglichst viele Interessierte zum Zug. Die Wartezeit können sich Besucher im Roboka-Chat vertreiben. Daneben gibt es die Möglichkeit, Standbilder oder Filmsequenzen von der Kamera des Roboters aufzunehmen und abzuspeichern.

Das Roboka-Projekt ist mit einem Gewinnspiel gekoppelt: Zwischen den Regalen der Sportabteilung sind fünf Tafeln mit Buchstaben versteckt, die der Kaufhaus-Roboter suchen muss. In der richtigen Reihenfolge ergeben die Buchstaben das Lösungswort. Das Gewinnspiel läuft bis zum 24. November 2002, anschließend werden unter allen Teilnehmern mit der richtigen Lösung Preise verlost. Der Hauptgewinn ist ein Paar Laufschuhe im Wert von 120 Euro, der zweite Preis ist ein Gutschein über 75 Euro und der dritte Preis ist eine Sporttasche im Wert von 35 Euro.


eye home zur Startseite
Titus 15. Nov 2002

Naja, die Gelder scheinen wohl verschwendet, aber das Testen bezueglich der Netzlast in...

- 13. Nov 2002

oki auch gut.. dürfen da auch blonde Ladies einkaufen ???

*Red* 12. Nov 2002

... lol, wozu denn sowas, schade um die Gelder. Ein virtuelles Kaufhaus ist da doch...

Harald 12. Nov 2002

och nö... bisher waren die Frauen wenigstens einen Teil des Tages aufgehoben... wenn nun...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Continum AG, Freiburg
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Edenred Deutschland GmbH, Berlin
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       

  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 05:54

  2. Re: Die US Regierung...

    honna1612 | 05:11

  3. Re: Vor dem Ausdrucken nachdenken...

    p4m | 05:01

  4. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30

  5. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 03:50


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel