Abo
  • Services:

Real verkauft Notebook für 888,- Euro

4MBO Notebook Eurobook V mit Intel Celeron 850 MHz erneut bei Real

Der Lebensmittel-Discounter Real bietet in dieser Woche (Kalenderwoche 46) ein 850-MHz-Celeron-Notebook des Herstellers 4MBO. Im Februar 2002 bot Real das "4MBO Notebook Eurobook V" getaufte Gerät schon einmal an.

Artikel veröffentlicht am ,

Während Real auf seiner Website von einem 800-MHz-Notebook spricht, handelt es sich laut 4MBO tatsächlich um einen Celeron mit 850 MHz. Zur weiteren Ausstattung zählen ein 13,1-Zoll-TFT-XGA-Farb-Display (1.024 x 768 Bildpunkte), 128 MByte PC133-SDRAM, eine 5-GByte-Fujitsu-Festplatte mit 4.200 Umdrehungen/Minute, ein 24fach-CD-ROM-Laufwerk und ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk. Der SIS-Chipsatz 630 ST sorgt für Onboard-Grafik und zwackt bis zu 32 MByte vom Hauptspeicher ab - für 3D-Spiele dürfte er nur sehr begrenzt geeignet sein. Für Stereoton-Wiedergabe sorgt ein 16-Bit-Soundchip.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. PFALZKOM | MANET, Ludwigshafen

An Schnittstellen bietet das Gerät zweimal USB 1.1, 10/100-Mbps-Ethernet, ein internes V.90/56k-Modem und einen VGA-Ausgang für den Anschluss eines Monitors. Einen TV-Ausgang gibt es nicht.

Wie lange der Lithium-Ionen-Akku des 2,7 kg wiegenden Notebooks durchhält, konnte der Hersteller auf Nachfrage nicht angeben. Vermutlich dürfte sich die Nutzungsdauer in Anbetracht des verbauten Desktop-Prozessors bei ein bis zwei Stunden bewegen.

Als Betriebssystem ist Microsofts Windows XP Home Edition vorinstalliert und liegt als OEM-Version mit Recovery-CD bei. Zudem wird eine Tragetasche mitgeliefert, in der das 30 x 24,5 x 3,8 cm große Notebook transportiert werden kann. Die Garantie beträgt 24 Monate.

Das 4MBO Notebook Eurobook V ist in dieser Woche in beschränkter Stückzahl in Real-Filialen für 888,- Euro zu erstehen. Bei ebenfalls möglicher monatlicher Ratenzahlung (36 x 27,66 Euro) werden insgesamt 995,80 Euro fällig.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Manni 17. Aug 2003

Kann euch an dieser Stelle nur gutes Berichten, hab das Eurobook mit Personalrabatt...

Merkur 12. Jan 2003

Bei ebay werden für einen gebrauchten PIII mit 500 MHz noch 500 Euro bezahlt, deshalb...

Jack Napier 13. Nov 2002

In der Regel haben die doch nur ein Modem eingebaut. Für ISDN muß man dann in den teuren...

manche kopien... 12. Nov 2002

mansche kopien sind besser als dass original

faulersack 12. Nov 2002

Genau. Während ich selber 10 Stunden am Tag vor einem rechte teuren Toshiba Satellite...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /