Abo
  • IT-Karriere:

Neue Windows-Treiber für Nvidia-Grafikchips

Detonator 40.72 für Windows-Betriebssysteme

Der Grafikchiphersteller Nvidia hat sein Detonator genanntes Grafikchiptreiberpaket in einer überarbeiteten Version für Windows 95, 98 und ME sowie Windows NT, 2000 und XP veröffentlicht. Die drei verschiedenen Treiberpakete mit der Versionsnummer 40.72 sind bereits von Microsoft abgesegnet und WHQL-zertifiziert worden, so dass Anfänger sich bei der Installation nicht von Warnmeldungen verschrecken lassen müssen.

Artikel veröffentlicht am ,

Große Neuerungen enthält das Treiberpaket offenbar nicht, denn auf seinen Treiber-Webseiten listet Nvidia nur die Funktionen, die man bereits beim Wechsel auf die Detonator-Version 4 anpries: bessere Mehrschirmunterstützung, etwa mit Bildkorrektur für Projektoren und Spiegelung der Bildinhalte, und mehr Leistung in Spielen.

Herstellerunabhängig unterstützt werden Grafikkarten ab Riva-TNT-Grafikchip bis hin zu den aktuellen GeForce4-Grafikprozessoren inklusive derer Profi-Varianten (Quadro4). Auf Nvidia.com bietet Nvidia vier Detonator-40.72-Pakete, eines für Windows 95/98/ME, eines für Windows NT und je eines für Windows 2000 sowie XP. Die Dateigrößen liegen bei rund 12 MByte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-75%) 9,99€
  3. (-55%) 4,50€
  4. 4,99€

Criena 12. Nov 2002

Die Omega Treiber sind doch deutlich besser als der Referenztreiber von NV. Criena

Marvil 12. Nov 2002

Nuja das Zusammenspiel fremde Software(v.a. bei Treibern) mit Windoof is immer so ne...

fishripper 11. Nov 2002

hast du mal in der anzeige von deinem monitor geschaut wieviel herz er bekommt? bei mir...

messy 11. Nov 2002

deadly dozen pacifik theatre,doom3 e3 demo,hitman2,nfs hot pursuit 2 und mafia...

Karlimann 11. Nov 2002

ich hab den Treiber nur mit Herr der Ringe getestet. Auch hier der Fehler von...


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019)

Von außen ist das Razer Blade Stealth wieder einmal unscheinbar. Das macht das Gerät für uns besonders, da darin potente Hardware steckt, etwa eine Geforce GTX 1650.

Razer Blade Stealth 13 mit GTX 1650 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  2. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten
  3. Samsung Displaywechsel beim Galaxy Fold einmalig vergünstigt möglich

    •  /