• IT-Karriere:
  • Services:

52fach-CD-Brenner von BenQ

BenQ CRW 5224P kommt Ende November

BenQ hat für Ende November einen internen CD-Brenner für die IDE/ATAPI-Schnittstelle angekündigt, der maximal eine 52fache Schreib- (CD-R) und maximal 52fache Lesegeschwindigkeit erreichen soll. Beim CD-RW-Schreiben arbeitet er mit maximal 24facher Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Gerät arbeitet mit True-CAV-Verfahren. Seamless Link III soll dafür sorgen, dass der Brennvorgang sicher durchgeführt wird. Dabei soll bei Buffer-Under-Runs der Abstand zwischen Abbruch- und Wiederaufnahmestelle auf maximal 2 Mikrometer verringert sein, zudem soll die Schreibgeschwindigkeit beim Brennen auf die Qualität der Rohlinge angepasst werden. Sollte der Schreibkopf bei heftigen Störungen aus der Spur geraten, so findet der Laserkopf über die Firmware-Lösung "Collision Guard" jederzeit wieder zu seiner letzten Position zurück.

BenQ CRW 5224P - Bis zu 52fache Schreibgeschwindigkeit
BenQ CRW 5224P - Bis zu 52fache Schreibgeschwindigkeit

Im Lieferumfang des BenQ CRW 5224P sind ein Audiokabel, je ein CD-RW- + CD-R-Rohling, ein mehrsprachiges Handbuch, eine Treiberdiskette sowie Schrauben enthalten. Zusätzlich wird die Brennsoftware Nero Burning Rom und In CD von Ahead mitgeliefert. Der voraussichtliche Verkaufspreis soll bei 99,- Euro liegen, so der Hersteller.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 8,99€
  3. 6,49€

max 29. Jan 2003

hab da mal ne frage wegen des brenners, da ich beim vorgänger model gelesen hab das...

max 29. Jan 2003

hab da mal ne frage wegen des brenners, da ich beim vorgänger model gelesen hab das...

Pepster 16. Nov 2002

Mir stellt sich bei diesem Brenner nur die Frage wann der mal 52-fach brennt. Ich hab ein...

F!r3 15. Nov 2002

Der markt wird sich anpassen !

Stph 11. Nov 2002

Sollte ein Vobis bei Dir in der Nähe sein, würde ich ich mich dort mal umsehen. 48x...


Folgen Sie uns
       


Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /