Abo
  • Services:

Deutscher Patch für Photoshop 7.0 erhältlich

Patch enthält vor allem Bugfixes und sorgt für höhere Stabilität

Adobe bietet ab sofort einen Patch für die Bildverarbeitungssoftware Photoshop 7 an, der das Programm auf die Versionsnummer 7.01 hievt. Der bereitgestellte Patch eignet sich für die deutschsprachige Version von Photoshop 7 und soll zahlreiche Programmfehler beheben. Der Patch steht sowohl für MacOS als auch für Windows zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Update auf Photoshop 7.01 speichert nun auch Alpha-Transparenz-Daten in Targa-Dateien, wie man es auch von den Vorgängerversionen gewohnt ist. Ebenso werden LZW-komprimierte TIFF-Dateien endlich wieder korrekt abgespeichert. Schließlich soll der Vorgänger, Photoshop 6.0, nun ohne Probleme Dateien öffnen können, die mit Photoshop 7.0 bearbeitet wurden.

Stellenmarkt
  1. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn
  2. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg

Die Windows-Version unterstützt die Vorschau-Funktion von Windows XP nun besser und soll auf älterer Pentium-III-Hardware eine bessere Kompatibilität liefern. Adobe verspricht, dass die Windows-Software nicht mehr einfriert, wenn KPT3-Filter verwendet werden. Bei der MacOS-Fassung wurden die Probleme bei der Änderung des Monitor-Profils beseitigt und die Kompatibilität mit alten G4-Computern verbessert. Auch das Abspeichern von Icons soll nun fehlerlos funktionieren und beim Abspeichern neuer Dateien merkt sich die Software das entsprechende Verzeichnis nun korrekt. Auch der Programmfehler beim Resampling von großen 16-Bit-Bildern tritt nicht mehr auf. Weitere, kleinere Bugs sollen das Update ebenfalls beheben.

Adobe bietet den deutschsprachigen Patch auf Photoshop 7.01 ab sofort für die Windows- und MacOS-Plattform zum Download an. Das Download-Archiv fällt mit rund 16 MByte aber alles andere als klein aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. bis zu 50% auf über 250 digitale Xbox-Spiele sparen
  2. (u. a. Forza Motorsport 7 34,99€, Ark: Survival Evolved 23,99€, Mittelerde: Schatten des...
  3. 219€ (Vergleichspreis 251€)

danielo 11. Okt 2004

dann lden sie sie sich übers morpheus oder übers kazza runter gints bestimmt

Ilknur 31. Mai 2004

Hi ihr alle, ich möchte Adobe Photoshop 7.0 haben... und wenn ich diese programm kaufen...

Sinbad 17. Mär 2003

dann kaufen Sie sich doch eine entsprechende Version - gibt es überall im Fachhandel ;-)


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /