Wilken übernimmt Openshop

Ulmer Softwareentwickler übernimmt Openshops Software-Technologien

Der Softwarehersteller Wilken erwirbt von der USU-Openshop AG exklusiv die Vertriebsrechte sowie die ausschließlichen Lizenzrechte für die Weiterentwicklungen der Openshop-Technologie. Gleichzeitig wechseln ehemalige Openshop-Mitarbeiter in die Wilken-Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,

EAI-Systeme dürften nicht nur auf unternehmenseigenen Modulen aufsetzen, sondern müssen auch Fremdsysteme berücksichtigen können, so Wilken-Geschäftsführer Dr. Andreas Lied. "Openshop hat hier von Anfang an auf ein offenes System gesetzt und ein sehr intelligentes Werkzeug entwickelt. Doch das Werkzeug alleine ist für die Kunden noch ohne Mehrwert. Erst die Einbindung von kundenspezifischen Lösungen bringt Unternehmen den maximalen Nutzen. Wilken hat seit 25 Jahren den direkten Kontakt zum Endkunden und daher fundierte Kenntnisse der Geschäftsprozesse. Wilken und Openshop passen ideal zueinander, denn unsere Bonussysteme und Warenwirtschaftsfunktionalitäten wie Disposition, Bestandsführung etc. erweitern die bestehenden Openshop-Produkte", so Lied weiter.

Stellenmarkt
  1. IT Service- und Projektmanager (m/w/d)
    Heidelberg Engineering GmbH, Heidelberg
  2. Softwareentwickler Embedded Linux (m/w/d)
    Ebee Smart Technologies GmbH, Berlin
Detailsuche

Durch die Übernahme der Openshop-Technologien will Wilken neue Produkte wie umfangreiche E-Procurement-Paketlösungen entwickeln.

Die 185 Wilken-Mitarbeiter in Ulm, Berlin und Freidorf (Schweiz) erstellen Geschäftsprozess-Software zur effizienten Steuerung der Abläufe in Unternehmen und Verwaltungen. Wilken bietet dabei Anwendungen für Finanz- und Rechnungswesen, Waren- und Materialwirtschaft und für das Controlling an. Der Gesamtumsatz des Unternehmens lag 2001 bei 21,6 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


wilken 11. Nov 2002

AHA!!! Jetzt hab´ich´s auch kapiert: 11.11.02, 11.11 Uhr wäre mir vermutlich eher...

meinnametutnich... 11. Nov 2002

Wollte nur meinem Vorredner nur mal herzlich zustimmen.....

xxx 11. Nov 2002

Offenes System? intelligentes Werkzeug? Ich lach' mich tot!!! Wer einmal damit entwickeln...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektrisches Showcar
Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube

Virgil Abloh und Mercedes-Benz haben einen solarbetriebenen, elektrischen Maybach mit transparenter Motorhaube als Showcar entworfen.

Elektrisches Showcar: Maybach hat Solarzellen und durchsichtige Motorhaube
Artikel
  1. Ziele gänzlich verfehlt: Rechnungshof hält De-Mail für teuren Misserfolg
    "Ziele gänzlich verfehlt"
    Rechnungshof hält De-Mail für teuren Misserfolg

    Das Innenministerium hat die Nutzung von De-Mail um den Faktor 1.000 falsch eingeschätzt. Es soll daher die Einstellung des Dienstes prüfen.

  2. Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby: Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale
    Pornhub, Youporn, Mydirtyhobby
    Gericht bestätigt Zugangsverbot für Pornoportale

    Die Landesmedienanstalt NRW hat zu Recht gegen drei Pornoportale mit Sitz in Zypern ein Zugangsverbot verhängt.

  3. Actionserie: Respawn stoppt Verkauf von Titanfall
    Actionserie
    Respawn stoppt Verkauf von Titanfall

    Das erste Titanfall verschwindet aus den Stores. Unklar ist: Droht das Ende der Serie - oder winkt ein Neuanfang?

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" Curved QLED 240Hz 1.149€) • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Gaming-Stühle zu Bestpreisen • Crucial-RAM (u. a. 16GB Kit 3600 73,99€) [Werbung]
    •  /