• IT-Karriere:
  • Services:

Wilken übernimmt Openshop

Ulmer Softwareentwickler übernimmt Openshops Software-Technologien

Der Softwarehersteller Wilken erwirbt von der USU-Openshop AG exklusiv die Vertriebsrechte sowie die ausschließlichen Lizenzrechte für die Weiterentwicklungen der Openshop-Technologie. Gleichzeitig wechseln ehemalige Openshop-Mitarbeiter in die Wilken-Entwicklung.

Artikel veröffentlicht am ,

EAI-Systeme dürften nicht nur auf unternehmenseigenen Modulen aufsetzen, sondern müssen auch Fremdsysteme berücksichtigen können, so Wilken-Geschäftsführer Dr. Andreas Lied. "Openshop hat hier von Anfang an auf ein offenes System gesetzt und ein sehr intelligentes Werkzeug entwickelt. Doch das Werkzeug alleine ist für die Kunden noch ohne Mehrwert. Erst die Einbindung von kundenspezifischen Lösungen bringt Unternehmen den maximalen Nutzen. Wilken hat seit 25 Jahren den direkten Kontakt zum Endkunden und daher fundierte Kenntnisse der Geschäftsprozesse. Wilken und Openshop passen ideal zueinander, denn unsere Bonussysteme und Warenwirtschaftsfunktionalitäten wie Disposition, Bestandsführung etc. erweitern die bestehenden Openshop-Produkte", so Lied weiter.

Stellenmarkt
  1. msg DAVID GmbH, Braunschweig
  2. Hays AG, Hartenstein

Durch die Übernahme der Openshop-Technologien will Wilken neue Produkte wie umfangreiche E-Procurement-Paketlösungen entwickeln.

Die 185 Wilken-Mitarbeiter in Ulm, Berlin und Freidorf (Schweiz) erstellen Geschäftsprozess-Software zur effizienten Steuerung der Abläufe in Unternehmen und Verwaltungen. Wilken bietet dabei Anwendungen für Finanz- und Rechnungswesen, Waren- und Materialwirtschaft und für das Controlling an. Der Gesamtumsatz des Unternehmens lag 2001 bei 21,6 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 22,99€

wilken 11. Nov 2002

AHA!!! Jetzt hab´ich´s auch kapiert: 11.11.02, 11.11 Uhr wäre mir vermutlich eher...

meinnametutnich... 11. Nov 2002

Wollte nur meinem Vorredner nur mal herzlich zustimmen.....

xxx 11. Nov 2002

Offenes System? intelligentes Werkzeug? Ich lach' mich tot!!! Wer einmal damit entwickeln...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest: Amazon hat den Besten
    Smarte Lautsprecher im Vergleichstest
    Amazon hat den Besten

    Echo 4, Nest Audio, Echo Dot 4 oder Homepod Mini? Bei smarten Lautsprechern für maximal 100 Euro ist die Größe entscheidend.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Smarter Lautsprecher Google zeigt Nest Audio für 100 Euro
    2. Harman Kardon Portabler Lautsprecher mit Google Assistant und Airplay 2
    3. Smarter Lautsprecher Google bestätigt offiziell neuen Nest-Lautsprecher

      •  /