• IT-Karriere:
  • Services:

Sicherheitsloch in WLAN-Access-Points

Kostenloses Test-Tool bei mobileaccess.de

Eine auf Security Focus veröffentlichte Sicherheitslücke zeigt, dass bei einigen von Global Sun Technology produzierten Access Points von Dritten Daten wie Administrator-Passwort oder WEP-Schlüssel ausgelesen werden können. Nun gibt es ein kostenloses Prüftool, mit dem man die eigene Hardware auf den Fehler hin testen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Betroffen ist 22-MBit-Hardware von Global Sun Technology, die unter anderem in Access Points folgender Firmen eingesetzt wird: DLink, 4MBO, Eusso, Pheenet oder Wisecom. Der 4MBO-Access-Point wurde vor kurzem beim Plus-Markt angeboten.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  2. BIPSO GmbH, Singen

Mobileaccess.de hat zum Testen der eigenen Access Points ein Tool bereitgestellt, das Access Points auf diese Sicherheitslücke hin überprüft. Wird das kleine im DOS-Fenster unter Windows laufende Programm fündig, liefert es Administrator-Passwort und WEP-Schlüssel der betroffenen Hardware. Ab sofort steht das Tool unter mobileaccess.de/wlan/?go=technik zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Sollte sich herausstellen, dass das Gerät betroffen ist, sollte man sich an den Hersteller zwecks eines Firmwareupdates wenden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sennheiser CX SPORT für 89,99€ inkl. Versand)
  2. mit 77,01€ inkl. Versand neuer Tiefpreis bei Geizhals (MediaMarkt & Saturn)
  3. 77,01€ (Vergleichspreis 101,90€)
  4. 28,75€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis 45,85€ + Versand)

Folgen Sie uns
       


    •  /