Abo
  • Services:

PNY bietet Quadro4-Upgrade für ELSA-Kunden

Neue ELSA GmbH plant jedoch selbst, wieder Profi-Grafikkarten zu bringen

Die wie ELSA in Aachen sitzende deutsche Niederlassung des US-Herstellers PNY Technologies will, gemeinsam mit Nvidia, mit einem Upgrade-Programm ELSA-Kunden für sich gewinnen. Besitzern von Profi-Grafikkarten der ELSA-Marken Gloria und Synergy will man ein günstiges Aufrüsten auf die moderneren PNY-Grafikkarten Quadro4 550 XGL und Quadro4 750 XGL ermöglichen - und damit verhindern, dass die ELSA-Kunden womöglich in Zukunft Grafikprozessoren von ATI nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer zudem mit seiner Nvidia-basierten ELSA-Profi-Grafikkarte Probleme hat, für den bietet PNY im Auftrag von Nvidia noch einen begrenzten Support bis Ende 2003. Das oben erwähnte befristete Aufrüstangebot gilt aber sonderbarerweise nur, wenn eines der nachfolgenden ELSA-Produkte bis zum 31. Dezember 2002 und noch während der Garantiezeit defekt wird:

Stellenmarkt
  1. team! datentechnik GmbH & Co. KG, Georgsmarienhütte
  2. AUMA Riester GmbH & Co. KG, Müllheim

  • ELSA Gloria III und ELSA Synergy III
  • ELSA Gloria II und ELSA Synergy II
  • ELSA Gloria XXL, ELSA Gloria XL, ELSA GloriaMX, ELSA Gloria-L/XL, ELSA Gloria Synergy M4; ELSA Gloria Synergie, ELSA Gloria-S, ELSA Gloria-M, ELSA Gloria-4, ELSA Gloria-8, ELSA Synergy
  • ELSA Gloria DCC und ELSA Synergy 2000
  • NVIDIA Quadro2 und NVIDIA Quadro DCC
Das Upgrade auf die Quadro4 550 XGL mit GeForce4-MX-basiertem Quadro4 550 von einer der oben genannten ELSA-Grafikkarten kostet 199,- Euro. Soll es die leistungsfähigere Quadro4 750 XGL mit GeForce4-Ti-basiertem Quadro4 750 und 128 MByte DDR-SDRAM sein, werden 449,- Euro fällig. Die defekten Karten müssen dazu eingeschickt werden.

Die Neue ELSA GmbH, Nachfolgerin der insolventen ELSA AG, hat auf Nachfrage der Golem.de-Redaktion angegeben, dass man nicht nur mit zum Teil bereits angekündigten Consumer- und Büro-Grafikkarten, sondern wie die ELSA AG auch im Profi-Grafikkarten-Markt mitmischen will. In Anbetracht der Partnerschaft mit ATI werden auch in diesem Bereich keine Nvidia-Grafikprozessoren mehr von ELSA eingesetzt.

Nachdem die ELSA AG Insolvenz anmeldete, benannte Nvidia den US-Hersteller PNY als neuen Partner für Profi-Grafikkarten mit Quadro-Chips. PNY führte seine Quadro-Produkte im Mai 2002 ein und gewährt - wie ELSA - auf alle Produkte eine dreijährige Garantie. PNY Technologies bietet neben GeForce4-basierten Consumer-Produkten (Marke: Verto) und Quadro-basierten Profi-Grafikkarten auch Speichermodule sowie CD-R/W- und DVD-Medien an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Asus ROG Maximus X Code Mainboard 319€, Xiaomi Pocophone F1 64GB Handy 319€)
  2. 89,90€ statt 122,90€
  3. 0,00€

Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /