Abo
  • Services:

PNY bietet Quadro4-Upgrade für ELSA-Kunden

Neue ELSA GmbH plant jedoch selbst, wieder Profi-Grafikkarten zu bringen

Die wie ELSA in Aachen sitzende deutsche Niederlassung des US-Herstellers PNY Technologies will, gemeinsam mit Nvidia, mit einem Upgrade-Programm ELSA-Kunden für sich gewinnen. Besitzern von Profi-Grafikkarten der ELSA-Marken Gloria und Synergy will man ein günstiges Aufrüsten auf die moderneren PNY-Grafikkarten Quadro4 550 XGL und Quadro4 750 XGL ermöglichen - und damit verhindern, dass die ELSA-Kunden womöglich in Zukunft Grafikprozessoren von ATI nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer zudem mit seiner Nvidia-basierten ELSA-Profi-Grafikkarte Probleme hat, für den bietet PNY im Auftrag von Nvidia noch einen begrenzten Support bis Ende 2003. Das oben erwähnte befristete Aufrüstangebot gilt aber sonderbarerweise nur, wenn eines der nachfolgenden ELSA-Produkte bis zum 31. Dezember 2002 und noch während der Garantiezeit defekt wird:

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart

  • ELSA Gloria III und ELSA Synergy III
  • ELSA Gloria II und ELSA Synergy II
  • ELSA Gloria XXL, ELSA Gloria XL, ELSA GloriaMX, ELSA Gloria-L/XL, ELSA Gloria Synergy M4; ELSA Gloria Synergie, ELSA Gloria-S, ELSA Gloria-M, ELSA Gloria-4, ELSA Gloria-8, ELSA Synergy
  • ELSA Gloria DCC und ELSA Synergy 2000
  • NVIDIA Quadro2 und NVIDIA Quadro DCC
Das Upgrade auf die Quadro4 550 XGL mit GeForce4-MX-basiertem Quadro4 550 von einer der oben genannten ELSA-Grafikkarten kostet 199,- Euro. Soll es die leistungsfähigere Quadro4 750 XGL mit GeForce4-Ti-basiertem Quadro4 750 und 128 MByte DDR-SDRAM sein, werden 449,- Euro fällig. Die defekten Karten müssen dazu eingeschickt werden.

Die Neue ELSA GmbH, Nachfolgerin der insolventen ELSA AG, hat auf Nachfrage der Golem.de-Redaktion angegeben, dass man nicht nur mit zum Teil bereits angekündigten Consumer- und Büro-Grafikkarten, sondern wie die ELSA AG auch im Profi-Grafikkarten-Markt mitmischen will. In Anbetracht der Partnerschaft mit ATI werden auch in diesem Bereich keine Nvidia-Grafikprozessoren mehr von ELSA eingesetzt.

Nachdem die ELSA AG Insolvenz anmeldete, benannte Nvidia den US-Hersteller PNY als neuen Partner für Profi-Grafikkarten mit Quadro-Chips. PNY führte seine Quadro-Produkte im Mai 2002 ein und gewährt - wie ELSA - auf alle Produkte eine dreijährige Garantie. PNY Technologies bietet neben GeForce4-basierten Consumer-Produkten (Marke: Verto) und Quadro-basierten Profi-Grafikkarten auch Speichermodule sowie CD-R/W- und DVD-Medien an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

      •  /