Abo
  • Services:

QSC bietet telefonieren über DSL (Update)

Q-Voice jetzt auch in Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf und Frankfurt

Der DSL-Anbieter QSC bietet ab sofort in Hamburg, München, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und Köln "Q-Voice" an. Mit Q-Voice können Unternehmen über einen einzigen DSL-Anschluss von QSC breitbandig surfen und parallel bis zu acht ISDN-Telefonate gleichzeitig führen. Dabei bietet QSC monatlich 1000 Freiminuten im Ortsnetz und bundesweit kostenlose Gespräche mit anderen QSC-Kunden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die vorhandene Infrastruktur (Telekommunikations-Anlage, Telefone oder Faxgeräte) lässt sich für Q-Voice weiterhin nutzen und die bisherige Rufnummer kann der Kunde auf Wunsch behalten. Auch ISDN-Funktionen wie Rufnummernanzeige, Anklopfen und Makeln können aktiviert werden.

Stellenmarkt
  1. Cassini AG, verschiedene Standorte
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

"Highspeed-Internet aus einer Hand und über eine Leitung - das vereinfacht nicht nur die Telekommunikations-Infrastruktur im Büro, sondern kann im Durchschnitt 30 Prozent der bisherigen Telefonkosten einsparen", so Hans-Peter Heck, Produktmanager Q-Voice bei QSC.

QSC berechnet für den ISDN-S0-Anschluss mit zwei Kanälen 29,93 Euro Grundgebühr im Monat, vier Kanäle kosten 49,76 Euro, sechs Kanäle 64,84 und acht Kanäle 77,60 Euro. Die Gesprächspreise beginnen bei 2,55 Cent pro Minute im Ortsnetz und 4,41 Cent pro Minute für Inlandsferngespräche.

Ein sukzessiver bundesweiter Ausbau von Q-Voice ist für 2003 vorgesehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Al Berlin 27. Jun 2003

Ich telefoniere kostenlos* weltweit übers Inet. Und wo es jetzt die ersten VoIP Telefone...

Al Berlin 27. Jun 2003

Hi, QSC baut für Privatkunden nicht weiter aus, die wollen keine weiteren...

LockTarr 24. Mär 2003

Bieten die auch ´nen analogen Anschluss an? Das wäre doch viel billiger, ausserdem ist...

MG 08. Nov 2002

"Das Q-Voice Angebot gilt nur in Verbindung mit einem Q-DSL business Anschluss" (http...

ip (Golem.de) 08. Nov 2002

ja, natürlich. Sorry, für den Fehler. Die Meldung wurde sofort entsprechend korrigiert...


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /